Medvescak Zagreb gewinnt Testspiel bei den Graz 99ers

Medvescak Zagreb, Graz 99ers

© Sportreport

Zum bereits zweiten Mal in dieser Saison baten die Moser Medical Graz 99ers KHL–Neuling KHL Medvescak Zagreb zum Test nach Liebenau. Nach dem 2:1-Erfolg der Steirer im August, revanchierten sich die Kroaten nun und gingen als 3:2 Sieger vom Eis. Nach 22 Minuten war es bereits 3:0 für die Bären gestanden.

Die Bären drückten von Beginn an aufs Tempo und offenbarten ihre eisläuferischen und technischen Vorteile. Nach dem fälligen 1:0 in der neunten Minute durch Hugh Jessiman, nutzten die Gäste auch eine doppelte Überzahl zur verdienten 2:0 Führung. Die 99ers waren im ersten Abschnitt trotz vermehrter Defensivaufgaben auch in der Lage, einige Chancen zu kreieren. Olivier Labelle und Josh Soares scheiterten aber.

Im zweiten Abschnitt, der ausgeglichener verlief, schrieben die Kroaten bereits nach zwei Minuten nach einem Sololauf von Vesce erneut an. Die Grazer hielten in Folge gut dagegen und wurden schließlich auch belohnt: Guillaume Lefebvre konnte nach einer schönen Einzelaktion den ersten Treffer für die Murstädter erzielen. Im Anschluss verhinderte die Latte, nach einem Schuss von Mario Scalzo, den zweiten Treffer.

Das letzte Drittel bot von Anfang an einiges an Chancen. Zuerst scheiterte der auffällige Jessiman an der Stange, auf der anderen Seite verabsäumte es Olivier Latendresse den Anschluss herzustellen. Dieser gelang Francis Lemieux nach Idealvorlage von Latendresse knapp zwei Minuten vor dem Ende. Die 99ers holten nun auch ihren Torhüter, Danny Sabourin, zugunsten eines weiteren Feldspielers vom Eis, der Ausgleich blieb den tapfer kämpfenden Steirern aber verwehrt. Somit endete ein ansehnliches Testspiel unter dem gemeinsamen Beifall der beiden Fanlager mit 3:2 für KHL Medvescak Zagreb. Wermutstropfen für die Steirer: Verteidiger Kristof Reinthaler musste nach einem Check mit der Rettung vom Eis gebracht werden.

Freundschaftsspiel
16.02.2014: Moser Medical Graz99ers – KHL Medvescak Zagreb 2:3 (0:2,1:1,1:0)
Tore Graz: 1:3 Lefebvre (33.), 2:3 Lemieux (59.)
Tore Zagreb: 0:1 Jessiman (9.), 0:2 Popovic (18./PP2), 0:3 Vesce (22.)

17.02.2014