Vorschau 2. Runde Meister Play-off Faustball Bundesliga Männer

MPO, Faustball - Foto © Sportreport

© Sportreport

In der zweiten Runde im Meister Play-off der Faustball Bundesliga der Männer stehen am Donnerstag zwei Spiele am Programm. In Wels trifft Neo-Welser Jayme Andrioli auf seine für Freistadt spielenden Brüder Jean und Pedro. In Vöcklabruck sind die Tigers heiß auf den angeschlagenen Meister Grieskirchen.

„Wir haben letzte Woche gemeinsam trainiert. Ich kenne deswegen die Service-Varianten meiner Brüder“, sagt Wels-Angreifer Jayme Andrioli. Er empfängt mit dem FSC Wels 08 am Donnerstag (14 Uhr) Vizemeister Union Compact Freistadt. Im Angriff: seine beiden Brüder Jean und Pedro. Trotzdem gehen die Gäste aus dem Mühlviertel als Favoriten in das Match. „Wir haben am vergangenen Samstag schlecht gespielt. Die Abstimmung passt noch nicht. Freistadt ist aber schon in Topform“, sagt der jüngste der drei Brüder im Wels-Dress.

Meister ist gewarnt
Zwei Sätze haben die Union Tigers Vöcklabruck in der ersten Runde gegen Freistadt gewonnen. Am Donnerstag (11 Uhr) treffen sie vor den eigenen Fans auf Meister Grieskirchen. Der Meister ist gewarnt. Auch, weil im Team der Trattnachtaler Angreifer Dietmar Weiß immer noch nicht fit ist. „Wenn wir im Spielaufbau noch zulegen, dann haben wir gegen jeden Gegner Chancen“, sagt Grieskirchen-Trainer Thomas Peer. Beim Nachtragsspiel der zweiten Runde trifft am Sonntag Leader FBC Askö Urfahr in Linz auf TuS Raiffeisen Kremsmünster.

Presseinfo: Österreichischer Faustballbund

29.04.2014