HC Hard erneut HLA-Champion

HLA, HC Hard

© Sportreport

Der österreichische Handballmeister heißt zum dritten Mal in Folge HC Hard. Die Roten Teufel besiegten am Freitag in der mit 2.500 Zuschauern ausverkauften Sporthalle am See Herausforderer Fivers im dritten und alles entscheidenden HLA-Finalspiel 31:28 (15:12). Da die Sieben von Trainer Markus Burger auch im März den ÖHB-Cup für sich entscheiden konnte, jubelt der HC Hard auch über das erste Double in der Vereinsgeschichte. Für Hard-Urgestein Bernd Friede und Fivers-Kapitän bedeutete das letzte Saisonspiel auch das Karriereende. Sie hatten sich bereits vor längerem entschieden, die Handballschuhe an den Nagel zu hängen.

Hards Michael Knauth im ORF Sport+ -Interviww: „Unglaublich, es ist ein wunderschönes Gefühl, vor diesen fantastischen Fans den Titel zu holen. Es waren drei sehr, sehr harte Spiele. Ich denke aber, dass wir heute noch einmal gezeigt haben, dass wir spielerisch die beste Mannschaft in dieser Saison. Wir haben uns diesen Titel verdient.“

HLA-Finalserie (best-of-3)
Finalspiel 3 am Freitag, 30. Mai
20.20 Uhr: HC Hard – Fivers 31:28 (15:12)

Finalspiel 1 am Freitag, 23. Mai
HC Hard – Fivers 28:25 (13:11)

Finalspiel 2 am Montag, 26. Mai
Fivers – HC Hard 27:25 (13:10)

Österreichische Meister Männer seit 1961
2013/14 HC Hard
2012/13 HC Hard
2011/12 HC Hard
2010/11 aon Fivers – WAT Margareten
2009/10 A1 Bregenz Handball
2008/09 A1 Bregenz Handball
2007/08 A1 Bregenz Handball
2006/07 A1 Bregenz Handball
2005/06 A1 Bregenz Handball
2004/05 A1 Bregenz Handball
2003/04 A1 Bregenz Handball
2002/03 HC Hard
2001/02 jet2web Bregenz
2000/01 jet2web Bregenz
1999/00 HSG Remus Bärnbach/Köflach
1998/99 HSG Remus Bärnbach/Köflach
1997/98 HC Sparkasse/ Stadtwerke Bruck
1996/97 HC Sparkasse Bruck
1995/96 ASKÖ Linde Linz
1994/95 ASKÖ Linde Linz
1993/94 ASKÖ Linde Linz
1992/93 UHK Volksbank Wien
1991/92 UHK Volksbank Wien
1990/91 UHK Volksbank Wien
1989/90 ATSE Waagner Biro Graz
1988/89 UHK Volksbank Wien
1987/88 ATSE Waagner Biro Graz
1986/87 ATSE Waagner Biro Graz
1985/86 Union Raika Stockerau
1984/85 ATSE Waagner Biro Graz
1983/84 ATSE Waagner Biro Graz
1982/83 ATSE Waagner Biro Graz
1981/82 Raika Köflach
1980/81 ASKÖ Internorm Linz
1979/80 ASKÖ SBL Internorm Linz
1978/79 ASKÖ Linz SBL
1977/78 ASKÖ Linz SBL
1976/77 UHC Krems
1975/76 Oberglas Bärnbach
1974/75 Union Krems
1973/74 Oberglas Bärnbach
1972/73 Union Krems
1971/72 UHC Salzburg – Höllerreisen
1970/71 SAK 1914
1969/70 Union Edelweiß Linz
1969 UHC Salzburg
1968 UHC Salzburg
1967 Rapid
1966 Union West Wien
1965 Rapid
1964 Rapid
1963 Rapid
1962 WAT Atzgersdorf
1961 ATSV Linz

Presseinfo ÖHB

30.05.2014