Cup Opening als Startschuss in die neue Fußballsaison

ÖFB Cup, ÖFB, Samsung ÖFB Cup

© Sportreport

Am zweiten spielfreien Tag der FIFA WM 2014 wirft die neue heimische Fußballsaison bereits ihren Schatten voraus. Am Mittwoch, dem 2. Juli, werden im Rahmen des Cup Openings die Paarungen der ersten Cup Runde 2014/15 (Spieltermin: 11. bis 13. Juli) ermittelt. Der Cup bildet wieder den Auftakt in die neue Fußballsaison.

Im Rahmen der Veranstaltung werden auch der Torschützenkönig 2013/14 Alan (FC Red Bull Salzburg, 6 Treffer) sowie der Gewinner der Fairplay-Wertung 2013/14 FC Red Bull Salzburg geehrt.

Insgesamt nehmen 64 Mannschaften am Bewerb teil, 19 Vereine der Bundesliga und 45 Klubs aus den Landesverbänden, die vom jeweiligen Verband für den Cup 2014/15 nominiert wurden. Amateurteams genießen in den ersten drei Runden wieder Heimrecht gegen Teilnehmer aus den Bundesligen, diese werden aus getrennten Töpfen gelost. Bewährt hat sich ebenfalls die Neuerung, dass alle Zuschauereinnahmen beim Heimverein bleiben. Als Ausgleich werden die Cup-Prämien ab der 2. Runde wieder nach dem Schlüssel 35 % (Heimverein) zu 65 % (Auswärtsverein) ausgeschüttet. Diese Anpassung ermöglicht den Heimvereinen seit dem Vorjahr, eigenständige Kartenaktionen durchzuführen oder auch den Cup in das Saison-Abo aufzunehmen.

Das Teilnehmerfeld des Cup 2014/15 setzt sich wie folgt zusammen:
tipico Bundesliga (10): SV Josko Ried, SC Wiener Neustadt, SV Scholz Grödig, FC Red Bull Salzburg, SK Rapid Wien, FC Admira Wacker Mödling, FK Austria Wien, RZ Pellets WAC, SK Puntigamer Sturm Graz, Cashpoint SCR Altach

„Heute für morgen“ Erste Liga (9): FC Wacker Innsbruck, SC Austria Lustenau, KSV 1919, SKN St. Pölten, TSV Lopocasport Hartberg, SV Horn, FAC Team für Wien, LASK Linz, SV Bauwelt Koch Mattersburg

Oberösterreich (6): FC Blau Weiß Linz, SV Zaunergroup Wallern, Union TTI St. Florian, SK Vorwärts Steyr, Union Raiffeisen Gurten, SV Grün Weiß Micheldorf
Salzburg (5): SV Austria Salzburg, TSV McDonald’s St. Johann, TSV esbo Neumarkt, SV Seekirchen 1945, USC Raika Eugendorf
Steiermark (6): SV Stein Reinisch Raiffeisen Allerheiligen, FC Jerich International Gleisdorf 09, SC Copacabana Kalsdorf, SV Licht-Loidl Lafnitz, FC Piberstein Lankowitz, SC Sparkasse Weiz
Tirol (4): WSG Swarovski Wattens, SC Schwaz Fußball, FC Kufstein, FC Eurotours Kitzbühel
Vorarlberg (4): FC Hard, blum FC Höchst, FC Mohren Dornbirn 1913, World-of-Jobs VfB Hohenems
Wien (5): SV Schwechat, First Vienna FC 1894, Technopool Admira PRIMAKOS Keusch, Wiener SK, SR Fach Donaufeld
Burgenland (4): SC/ESV Parndorf 1919, SV Wimpassing, SC Vinea Ritzing, SC Neusiedl am See 1919
Kärnten (4): ASCO ATSV Wolfsberg, SC Austrostar Lendorf, SK Austria Klagenfurt, SAK Posojilnica Zveza Bank
Niederösterreich (7): SKU Ertl-Glas Amstetten, 1. SC-Wewalka Sollenau, ATSV Ober-Grafendorf, SC Retz, SV Haas Leobendorf, ASK Kottingbrunn, ASV Ofenbinder Spratzern

Cup Spieltermine 2014/15
1. Runde 11./12./13. Juli 2014
2. Runde 23./24. September 2014
Achtelfinale 28./29. Oktober 2014
Viertelfinale 7./8. April 2015
Halbfinale 28./29. April 2015
Finale 3. oder 4. Juni 2015 in Klagenfurt

Presseinfo ÖFB

30.06.2014