Hannes Arch belegt im Qualifying von Gdynia Rang drei

Gdynia, Hannes Arch, Red Bull Air Race

© Sportreport

Paul Bonhomme (GBR) sicherte sich im Qualifying in Gydina mit einer Zeit von 1:10,980 die Poleposition. Hannes Arch landete vor den Augen von 100.000 Zuschauern hinter Nigel Lamb (GBR) auf Rang drei. Die Uhr blieb für den Steirer bei 1:11,490 stehen. Die Zeichen für Sonntag stehen daher auf Angriff. Als gutes Omen bringt der Österreicher eine stolze Statistik mit nach Polen.

Derzeit ist kein Pilot der Red Bull Air Race World Championship so konstant unterwegs wie Hannes Arch. Der Österreicher stand in der laufenden Saison bei jedem der bisher drei Rennen auf dem Podest. Darüber hinaus reicht diese ununterbrochene Serie sogar bis ins Jahr 2010 zurück, als er bei jedem der fünf Stopps unter den besten Top-Drei war.

Glücksgefühle in Europa. Seit 2009 hat Hannes Arch jedes Rennen des Red Bull Air Race in Europa gewonnen. Diese Siegesserie will der Österreicher am Sonntag bei der Polen-Premiere der schnellsten Motorsport-Serie der Welt vor der baltischen Hafenstadt Gdynia fortsetzen. Leicht wird es allerdings nicht, denn im Qualifying hat vor allem sein Dauerrivale Paul Bonhomme seines Siegesambitionen klar gemacht.

Der Wind, der Wind. Ausschlaggebend für das morgige Rennen werden auch die äußeren Bedingungen sein. „Wir werden sehen. Hier ist der Wind viel stärker als in Malaysia. Es wird also um einiges schwieriger“, ist sich Arch der Herausforderung bewusst.

Stand WM-Gesamtwertung: 1. Hannes Arch (AUT) 30 Punkte; 2. Paul Bonhomme (GBR) 25; 3. Nigel Lamb (GBR) 17; 4. Pete McLeod (CAN) 17; 5. Matt Hall (AUS) 14; 6. Martin Sonka (CZE) 8; 7. Yoshihide Muroya (JPN) 7; 8. Nicolas Ivanoff (FRA) 5; 9. Matthias Dolderer (GER) 4; 10. Peter Besenyei (HUN) 2; 11. Kirby Chambliss (USA) 0; 12. Michael Goulian (USA) 0.

26.07.2014