European League

© Sportreport

Am Freitag wurde in Luxemburg die 2015 CEV European League-Gruppenphase ausgelost. Zwölf Mannschaften nehmen in dieser Saison an dem Bewerb teil, auch die ÖVV-Herren sind wieder dabei. Sie treffen im Pool A auf eine Auswahl aus dem Weltmeisterland Polen, Mazedonien, Estland, Dänemark und Israel. Im Pool B spielen Slowenien, Türkei, Griechenland, Weißrussland, Kroatien und Rumänien um einen Platz beim Finalturnier.

Titelverteidiger Montenegro ist 2015 nicht dabei. Er spielt in der FIVB World League. Daher zählen die drei weiteren Final Four-Teilnehmer der vergangenen Saison zu den Top-Favoriten. Es sind dies Griechenland, Mazedonien und Slowenien. Ein Comeback in der European League gibt Estland. Die Balten sind erstmals seit 2006 wieder dabei.

Die Gruppenphase wird zwischen 3. Juli und 9. August ausgetragen. Jedes Team ist an fünf Wochenenden im Einsatz, spielt gegen jeden Kontrahenten zweimal, absolviert also zehn Partien. Die genauen Spieltermine und -orte stehen noch nicht fest. Auch der Final Four-Gastgeber ist noch nicht bekannt, wohl aber der Termin. Der 2015 CEV European League-Sieger wird am 15. und 16. August ermittelt.

2015 CEV European League
Pool A
Österreich, Dänemark, Estland, Israel, Mazedonien, Polen

Pool B
Griechenland, Kroatien, Rumänien, Slowenien, Türkei, Weißrussland

30.01.2015