Graz, UVC Graz

© Sportreport

UVC Holding Graz hat sich den ÖVV-Cup gesichert! Die Grazer gewannen am Freitag in einer vollen Bluebox ihr „Finale dahoam“, schlugen VCA Amstetten NÖ mit 3:1 (25:22, 21:25, 25:20, 25:17). Damit gelang auch die Revanche für das verlorene Cup-Endspiel von 2010 in Wien, als man gegen Amstetten den Kürzeren gezogen hatte.

Anton Menner strahlte nach dem Titelgewinn übers ganze Gesicht: „Im ersten Satz haben wir gut serviert, aber im zweiten nachgelassen und den Satz verloren. Dann haben wir uns aber gesagt, dass wir das Ding jetzt gewinnen – und es hat funktoniert. Es war schon ein Druck da, man hat den Titel von uns erwartet!“

Amstettens Thomas Tröthann nahm die Niederlage gefasst zur Kenntnis: „Wir haben dennoch eine tolle Cup-Saison gespielt und alles rausgeholt, was ging!“

Bereits am Samstag treffen die beiden Teams erneut aufeinander. Ab 19 Uhr geht es in der Bluebox im direkten Duell um den dritten Platz…

Scorer:
Graz: WIMMER 24, MENNER 14, STEIDL 12, STEINER 11, UNTERBERGER 11.
Amstetten: TRÖTHANN Th. 25, ZIPPER 18, ICHOVSKI 7, KRIENER F. 5

Ergebnisse UVC Holding Graz:
Union Steyr – UVC Holding Graz 0:3 (19:25, 16:25, 20:25)
VC Gewerbepark Mils – UVC Holding Graz 1:3 (21:25, 15:25, 25:14, 16:25)
Vulkanland Volleys Feldbach – UVC Holding Graz 0:3 (21:25, 22:25, 16:25)
SG Herzbergland WSV Eisenerz/VBV Trofaiach – UVC Holding Graz 0:3 (8:25, 4:25, 14:25)

Ergebnisse SG VCA Amstetten NÖ:
SG VCA Amstetten NÖ – Supervolley Enns 3:0 (25:17, 25:20, 25:15)
SG VCA Amstetten NÖ – Sportunion Bisamberg 3:0 (25:21, 25:14, 25:17)
SG VCA Amstetten NÖ – VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt 3:1 (18:25, 25:20, 25:21, 29:27)
hotVolleys Wien – SG VCA Amstetten NÖ 0:3 (16:25, 18:25, 15:25)

Medieninfo ÖVV

31.01.2015