Badminton, Staatsmeisterschaft, Mödling, Elisabeth Baldauf, Matthias Almer - Foto © Sportreport

© Sportreport

81 SpielerInnen kämpften bei den 59. Österreichischen Badminton Staatsmeisterschaften, die vom 5. bis 7. Februar in der Sporthalle Mödling ausgetragen wurden, um die Titel im Herren-Einzel, Damen-Einzel, Herren-Doppel, Damen-Doppel und Mixed-Doppel. Bereits vor den Staatsmeisterschaften stand fest, dass es 4 neue SiegerInnen geben wird, da die Triple-Gewinnerin im Vorjahr, Elisabeth Baldauf (int. Turniereinsatz) und der Titelverteidiger im Herren-Einzel, Matthias Almer (Verletzung), nicht am Start waren. Zudem gab es drei PremierensiegerInnen.

Im Herren-Einzel kam es zum Duell der beiden Trainingspartner am Bundesleistungszentrum in Wien und Olympia-Kandidaten, David Obernosterer und Luka Wraber. Den ersten Satz gewann Wraber 21:11, Obernosterer siegte im Zweiten mit dem gleichen Ergebnis. Im dritten Durchgang führte Wraber bereits 11:8, Obernosterer kam heran, musste sich aber letztendlich mit 15:21 geschlagen geben. Es war der insgesamt 2. Österreichische Staatsmeistertitel für den Wiener Neustädter.

Katrin Neudolt, Gewinnerin der Silbermedaille bei der Gehörlosen-WM 2015, siegte im Damen-Einzel gegen Susanne Schuster mit 21:11 und 21:8 und holte sich ihren ersten Staatsmeistertitel im Damen-Einzel.

Das Herren-Doppel entschieden Jürgen Koch und Peter Zauner gegen Dominik Stipsits und Roman Zirnwald mit 16:21, 21:11 und 21:16 für sich. Es war der insgesamt 7. gemeinsame Doppel-Staatsmeistertitel für die beiden Oberösterreicher.

Den Staatsmeistertitel im Damen-Doppel gewann erstmals die Paarung Anna Demmelmayer/Jenny Ertl, die sich gegen Zita Banhegyi/Miriam Gruber mit 21:13 und 21:11 durchsetzen konnte.

Im Mixed-Doppel-Bewerb trafen Roman Zirnwald und Sonja Langthaler auf Paul Demmelmayer und Anna Demmelmayer. Zirnwald und Langthaler konnten im ersten Durchgang einen Satzball abwehren, diesen noch für sich entscheiden und einen Rückstand im zweiten Satz aufholen, um letztlich mit 22:20 und 21:18 als SiegerIn vom Platz zu gehen. Für Zirnwald war es der 7. Staatsmeistertitel im Mixed-Doppel, der Erste an der Seite von Langthaler.

ÖSTM 2016 vom 5. bis 7. Februar in Mödling:
Ergebnisse:
Herren-Einzel:
1. Luka Wraber (Badminton Wiener Neustadt)
2. David Obernosterer (Raiffeisen UBSC Wolfurt)
3. Vilson Vattanirappel (WBH Wien)
3. Andras Nemeth (Union Racketlon Klosterneuburg)

Damen-Einzel:
1. Katrin Neudolt (AS Logistik Badminton Mödling)
2. Susanne Schuster (Badminton Wiener Neustadt)
3. Jenny Ertl (ASKÖ kelag Kärnten)
3. Natalie Herbst (BCM Feldkirch)

Herren-Doppel:
1. Jürgen Koch/Peter Zauner (ASKÖ Traun)
2. Dominik Stipsits/Roman Zirnwald (AS Logistik Badminton Mödling/ASV Pressbaum)
3. Paul Demmelmayer/Lukas Weissenbäck (ATSE Graz/WBH Wien)
3. Lukas Rebhandl/Simon Rebhandl (Sportunion Windischgarsten)

Damen-Doppel:
1. Anna Demmelmayer/Jenny Ertl (ATSE Graz/ASKÖ kelag Kärnten)
2. Zita Banhegyi/Miriam Gruber (UBC Vorchdorf)
3. Katrin Neudolt/Bianca Schiester (AS Logistik Badminton Mödling)
3. Natalie Herbst/Nathalie Ziesig (BCM Feldkirch)

Mixed-Doppel:
1. Roman Zirnwald/Sonja Langthaler (ASV Pressbaum)
2. Paul Demmelmayer/Anna Demmelmayer (ATSE Graz)
3. Benjamin Schlemmer/Natalie Herbst (AS Logistik Badminton Mödling/BCM Feldkirch)
3. Rene Nichterwitz/Sabine Ferner (Raiffeisen UBSC Wolfurt/UBSC Dornbirn)

08.02.2016