Graz

© Sportreport

Die Damen des UVC Holding Graz konnten sich am Donnerstag in ihrer Bluebox-Arena Platz drei in der Austrian Volley League und ein Europacup-Ticket für die kommende Saison sichern. Das Team von Headcoach Dusan Jesenko besiegte den ATSC Kelag Wildcats Klagenfurt in 91 Minuten mit 3:1 (25:17, 25:17, 20:25, 25:11). Die erste Partie der „Best-of-3“-Serie war in fünf Sätzen an die Murstädterinnen gegangen. Für die „Wildkatzen“, die 2015 noch im Finale gestanden waren, bleibt heuer daher nur der enttäuschende vierte Platz.

Die von ihrer Topscorerin Ursula Ehrhart (24 Punkte) angeführten Grazerinnen hatten nur zu Beginn des dritten Satzes eine schwächere Phase, als sie schnell mit zehn Punkte in Rückstand gerieten. Die Durchgänge eins, zwei und vier dominierten sie klar. Das zeigt auch die Statistik. Graz machte 61, Klagenfurt nur 25 Angriffspunkte. Auch mit dem Service erzeugten die Murstädterinnen mehr Druck (14:6). Einzig am Block hatten die Gäste Vorteile (12:3).

„Das war ein tolles Spiel von uns. Nur nach dem zweiten Satz gönnten sich die Spielerinnen eine kurze Verschnaufpause. Ansonsten war der unbedingte Wille, diese Partie zu gewinnen, deutlich spürbar. Das ist ein großer Erfolg. Damit sind wir auch für den Europacup qualifiziert, was uns sehr freut. Besonders bedanken möchte ich mich bei Ivona Jerkovic, die nach diesem Spiel ihre Karriere beendete. Im vierten Satz hat sie noch einmal gezeigt, was sie kann“, resümierte Graz-Obmann Andreas Artl.

AVL WOMEN, Serie um Platz 3 (best-of-3)
28.04.: UVC Holding Graz – ATSC Kelag Wildcats Klagenfurt 3:1 (25:17, 25:17, 20:25, 25:11)
Spieldauer: 93 Minuten
Topscorerinnen: EHRHART 24, RADL 16, KONRAD 13 bzw. WESTSTEYN 14, HOLZER 10, HESS 8

Statistik (UVC Graz/ ATSC Klagenfurt)
Punkte gesamt: 95 – 70
Angriffspunkte: 61 – 25
Blockpunkte: 3 – 12
Servicepunkte: 14 – 6

23.04.: ATSC Kelag Wildcats Klagenfurt – UVC Holding Graz 2:3 (20:25, 25:23, 20:25, 25:23, 15:17)

AVL WOMEN, Finalserie (best-of-3)
01.05., 11:00: SG SVS Post – VC Tirol (Posthalle WIEN)

27.04.: VC Tirol – SG SVS Post 3:1 (19:25, 27:25, 25:20, 25:20)
23.04.: SG SVS Post – VC Tirol 3:0 (25:21, 25:16, 25:22)

AVL WOMEN, Serie um Platz 5 (best-of-3)
30.04., 18:00: TI-panoramabau-Volley – PSV Volleyballgemeinschaft Salzburg (Uni-Sportinstitut INNSBRUCK)

23.04.: PSV Volleyballgemeinschaft Salzburg – TI-panoramabau-Volley 3:1 (25:22, 25:23, 20:25, 25:23)

falls notwendig
01.05., 18:00: PSV Volleyballgemeinschaft Salzburg – TI-panoramabau-Volley (Sportzentrum Rif HALLEIN)

28.04.2016