Sturm Graz, Darko Milanic

© Sportreport

Sturm Graz testete am Mittwoch für die bevorstehende Bundesliga-Saison Im Duell mit NK Maribor setzte es eine 1:2-Niederlage. Die Slowenen werden übrigens wieder vom Ex-Trainer der “Blackies” Darko Milanic betreut.

SK Puntigamer Sturm Graz – NK Maribor 1:2 (1:1)
Stadion Gralla, 29. Juni 2016, 19:00 Uhr, 800 Zuschauer

Tore: 1:0 Hotic (20. Minute), 1:1 Matic (43.), 2:1 Bohar (78.)

SK Sturm (4-4-2): Gratzei; Koch, Schoissengeyr, Spendlhofer (72. Maresic), Lykogiannis (46. Potzmann); Huspek (46. Dobras), Matic (77. Gruber), Jeggo (46. Lovric), Schmerböck (46. Horvath); Alar (62. Stankovic), Edomwonyi (62. Kienast)

NK Maribor (Startformation): Handanovic; Janza, Suler, Pihler, Sallalich, Teavares, Sunny, Ogrinec, Hotic, Sme, Pusaver

Franco Foda: „Wir müssen noch viel Arbeiten, bis die Saison beginnt. Zwar hatten wir ein paar gute Chancen, sicher mehrere als der Gegner, haben aber zu langsam gespielt. Der NK Maribor war sehr defensiv eingestellt und hinten gut organisiert, da wäre schnelles Spiel das richtige Mittel gewesen. Außerdem müssen wir die Kontermöglichkeiten, welche wir in der ersten Halbzeit hatten besser nutzen. Wenn wir in Führung gehen, läuft das ganze Spiel anders. Trotzdem war es bei dem ein oder anderen Spieler noch zu wenig.“

Darko Milanic: „Für uns war das ein wichtiges Vorbereitungsspiel. In Österreich wird schneller und aggressiver gespielt. Hinsichtlich der Qualifikation zur UEFA Europa League, war der SK Sturm somit ein idealer Gegner.“

29.06.2016