Frankreich beendet sportliches Märchen von Island

© Sportreport

Gastgeber Frankreich konnte seiner Favoritenrolle gerecht werden und bezwang die „Wikinger“ aus Island mit 5:2 (4:0). Die Les Bleus stehen damit im Halbfinale und treffen am kommenden Donnerstag um 21 Uhr auf die Löw-Elf aus Deutschland.

Bereits in der 12. Minute gingen die Franzosen durch Giroud in Führung und eröffnete damit den Torreigen: Matuidi bereitete mit einer hohen Flanke das 1:0 vor, das der große Arsenal-Stürmer aus spitzem Winkel verwertete. In der 20. Minute stellte Pogba von Juventus Turin per Kopf auf 2:0. Kurz vor der Halbzeit setzte sich Payet in Position, ein satter Schuss bescherte Frankreich das 3:0 und für ihn sein drittes Tor (43.)bei dieser EURO. Noch nicht schlimm genug für die Isländer, konnte Griezmann sich frei vors Tor von Halldorsson laufen und überhob diesen zum 4:0-Pausenstand.

Die Isländer kamen mit frischen Kräften aus der Kabine und dachten sichtlich nicht ans Aufgeben: Sigthorsson, schon Siegtorschütze gegen England, konnte eine Flanke von Sigurdsson im Fünfmeterraum zum Anschlusstreffer verwerten (56.). Frankreich ließ sich dadurch jedoch wenig beeindrucken und Giroud sorgte mit seinem zweiten Tor (56.) am heutigen Abend für das 5:1. In der 84. Minute konnte Bjarnason noch ein zweites Ehrentor für die Isländer erzielen und besiegelte damit auch den 5:2-Endstand aus der Sicht von Frankreich.

Frankreich:Island 5:2 (4:0)
St. Denis; SR Kuipers (NED)

Tore: Giroud (12., 59.), Pogba (20.), Payet (43.), Griezmann (45.) bzw. Sigthorsson (56.) B.Bjarnason (84.)

Aufstellungen:

Frankreich: Lloris – Sagna, Umtiti, Koscielny (Mangala/72.), Evra – Pogba, Matuidi, Coman – Griezmann, Giroud (Gignac/60.), Payet (Coman/80.)
Island: Halldorsson – Saevarsson, Arnason (Ingason/46.), R. Sigurdsson, Skulason – Gudmundsson, Gunnarsson, G.Sigurdssson, B.Bjarnason – Bödvarsson (Finnbogason/46.), Sigthorsson (Gudjohnson/83.)

03.07.2016