Frankreich

© Sportreport

Am Donnerstag stand das 2. Semifinale der EURO 2016 Deutschland vs. Frankreich auf dem Programm. Der Gastgeber setzt sich dabei gegen den amtierenden Weltmeister mit 2:0 (1:0) durch und steht im Finale. Dort trifft Frankreich am Sonntag auf Portugal.

Deutschland drückt – Frankreich trifft in der Nachspielzeit
Das Spiel begann mit unglaublich hohem Tempo. Frankreich begann wie die Feuerwehr und fand durch einen Sololauf von Griezmann (7.) die erste Möglichkeit vor. Im Stil einer Klassemannschaft löste sich Deutschland früh aus der Umklammerung. Durch Müller (13.) und Can (14.) fand die DFB-Elf eine Doppelchance in der ersten Viertelstunde vor.

In der Folge hatte Deutschland die klar besseren Spielanteile. Schweinsteiger stand in der 26. Minute die beste Möglichkeit auf den Führungstreffer vor. Frankreich ließ den Schwung der ersten Minuten völlig verpuffen und agierte sehr passiv. Einzig ein Freistoss von Payet fiel unter die Rubrik „erwähnenswert“.

Erst gegen Ende der ersten Halbzeit kam Frankreich wieder zurück ins Spiel. Ein Schuss von Griezman (41.) sorgte wieder für ein Ausrufezeichen. 60 Sekunden später lief Giroud nach einem Zweikampfsieg gegen Boateng alleine auf das Tor der DFB-Elf zu. Höwedes klärte mit einem sensationellen Tackling. In der Nachspielzeit sollte der erste Treffer des Spiels fallen. Er sollte Frankreich gelingen und sollte von einem Blackout begünstigt sein. Nach einem Eckball faustet der bis dahin bärenstarke Schweinsteiger den Ball mit der Faust weg. Schiedsrichter Rizzoli sah das Vergehen und verhängte den fälligen Elfmeter den Griezman zum 0:1-Pausenstand (45. + 2.).

Deutschland im Pech – Griezman sorgt für die Entscheidung
Nach dem Seitenwechsel änderte sich wenig am Spielgeschehen. Aufgrund des Rückstandes war Deutschland dazu gezwungen noch mehr Risiko in der Offensive zu nehmen. Frankreich stand tief in der eigenen Hälfte und konzentrierte sich auf kompaktes Defensivverhalten und schnelle Konterangriffe.

Trotz des optischen Übergewichtes für die DFB-Elf waren erwähnenswerte Offensivaktionen Mangelware. Für den amtierenden Weltmeister setzte es in der 61. Minute den nächsten Rückschlag. Ohne Fremdeinwirkung verletzte sich Abwehrchef Boateng musste das Spielfeld verlassen. An seiner Stelle kam Mustafi ins Spiel. Elf Minuten später gab es für Deutschland den nächsten Nackenschlag. Zwei Fehler in der Verteidigung sollten für den zweiten Treffer von Frankreich sorgen. Zunächst verliert Kimmich den Ball gegen Pogba. Der Juventus-Spieler setzt sich am Flügel sehenswert durch. Seine Flanke zur Mitte verlängert Torhüter Neuer mit einer Hand direkt vor die Beine von Griezman. Der Atletico Madrid-Stürmer behält die Nerven und staubt zum 0:2 ab.

In der Folge riskierte Deutschland alles und hatte Pech. Ein Schuss von Kimmich klatsche gegen das Lattenkreuz (74.). Draxler (76.) und Höwedes (82.) fanden weitere Chancen auf den Anschlusstreffer vor. Doch er sollte nicht gelingen. In die letzte Möglichkeit entschärfte Frankreich-Torhüter Loris in der 92. Minute bei einem Kopfball von Müller.

Am Ende feiert Frankreich gegen Weltmeister Deutschland einen 2:0-Sieg. Die „Equipe Tricolore“ präsentierte sich als effektivere Mannschaft offensiv und hatte defensiv auch in den einigen Situationen das notwendige Quäntchen Glück auf seiner Seite.
Im Finale trifft Frankreich am Sonntag in Paris auf Portugal.

Deutschland vs. Frankreich 0:2 (0:1)
Stade Vélodrome, SR Rizzoli

Tore: Griezman (45.+ 2., 72.)

Deutschland: Neuer – Kimmich, Boateng (61./Mustafi), Höwedes, Hector – Can (67./Götze), Schweinsteiger (79./Sane) – Özil, Kroos, Draxler – Müller
Frankreich: Lloris – Sagna, Koscielny, Umtiti, Evra – Pogba, Matuidi – Sissoko, Griezmann (92./Cabaye), Payet (71./Kante) – Giroud (78./Gignac)

xxxxKEYWORDxxxx, xxxxKEYWORDxxxx, xxxxKEYWORDxxxx, xxxxKEYWORDxxxx, xxxxKEYWORDxxxx, xxxxKEYWORDxxxx, xxxxKEYWORDxxxx, Bericht, Spielbericht, Ergebnis, Tabelle, Ergebnisdienst,Bericht, Spielbericht, Ergebnis, Tabelle, Ergebnisdienst,Bericht, Spielbericht, Ergebnis, Tabelle, Ergebnisdienst,Bericht, Spielbericht, Ergebnis, Tabelle, Ergebnisdienst,Bericht, Spielbericht, Ergebnis, Tabelle, Ergebnisdienst,Bericht, Spielbericht, Ergebnis, Tabelle, Ergebnisdienst,Bericht, Spielbericht, Ergebnis, Tabelle, Ergebnisdienst,Bericht, Spielbericht, Ergebnis, Tabelle, Ergebnisdienst,Bericht, Spielbericht, Ergebnis, Tabelle, Ergebnisdienst,Bericht, Spielbericht, Ergebnis, Tabelle, Ergebnisdienst,Bericht, Spielbericht, Ergebnis, Tabelle, Ergebnisdienst,Bericht, Spielbericht, Ergebnis, Tabelle, Ergebnisdienst,Bericht, Spielbericht, Ergebnis, Tabelle, Ergebnisdienst,Bericht, Spielbericht, Ergebnis, Tabelle, Ergebnisdienst,Bericht, Spielbericht, Ergebnis, Tabelle, Ergebnisdienst,Bericht, Spielbericht, Ergebnis, Tabelle, Ergebnisdienst,Bericht, Spielbericht, Ergebnis, Tabelle, Ergebnisdienst,Bericht, Spielbericht, Ergebnis, Tabelle, Ergebnisdienst,Bericht, Spielbericht, Ergebnis, Tabelle, Ergebnisdienst,Bericht, Spielbericht, Ergebnis, Tabelle, Ergebnisdienst,Bericht, Spielbericht, Ergebnis, Tabelle, Ergebnisdienst,Bericht, Spielbericht, Ergebnis, Tabelle, Ergebnisdienst

07.07.2016