Fußball, Europa League, UEFA Europa League, Rapid Wien,  Bilbao, Athletic Bilbao, Athletic Bilbao vs. Rapid Wien

© Sportreport

In der Gruppenphase der Europa League steht das Duell Athletic Bilbao vs. Rapid Wien auf dem Programm. Die Hütteldorfer zogen gegen die Basken durch das Tor von Exteberria den Kürzeren. Über weite Strecken waren die Spanier eine Nummer zu groß

Es war eine faustdicke Überraschung zum Start der Europa League-Gruppenphase. Der große Favorit auf den Sieg in der Gruppe F verliert in Italien deutlich mit 0:3. Im Heimspiel gegen Rapid Wien standen die Basken nun gehörig unter Druck. Ein Heimsieg musste für Athletic Bilbao her um im Kampf um den Gruppensieg zu bleiben. Die Hütteldorfer hingegen drehten am ersten Spieltag einen Rückstand gegen Genk und siegten am Ende mit 3:2!

Wie erwartet machten die Gastgeber von Beginn an Druck. Nach 25 Minuten konnte sich Richard Strebinger auszeichnen. Benat zog aus 23 Metern ab. Der Rapid-Schlussmann konnte allerdings zur Ecke klären. Athletic Bilbao versuchte es vorwiegend über die Außen. Nach einer halben Stunde hatten die Basken die wohl größte Möglichkeit. Benat flankte zu Yeray, dieser traf allerdings wiederum nur die Stange. Die Büskens-Elf konnte jedoch das 0:0 mit in die Halbzeit nehmen. Allen Grün-Weißen Fans blieb das Herz in der Nachspielzeit stehen, als der Schiedsrichter nach einem Tor von Williams auf den Elfmeterpunktzeigte. Doch der Assistent overrulte den Offiziellen und So ging es mit dem Resultat von 0:0 in die Halbzeitpause.

Im zweiten Abschnitt präsentiere sich Rapid weiterhin offensiv sehr harmlos. Die Basen hingegen drückten und wurden in der 59. Minute belohnt. Schößwendter wehrte auf Extebarria ab und der zog aus 16 Metern wuchtig ab – keine Chance für Richard Strebinger. In der Folge verhinderte er mit zahlreichen Paraden eine noch höhere Niederlage. Zwar bot sich in der Folge für die Wiener mehr Platz. Letztlich konnte man aber auch davon keinen Profit schlagen und verlor bei Athletico Bilbao verdient mit 0:1.

Athletic Bilbao vs. Rapid Wien 1:0 (0:0)

Tore: Extebarria (59.)

San Mames, SR Chapron (Frankreich)

Aufstellungen:
Atletic Bilbao: Herrerin – De Marcos, Balenziaga, Yeray – Benat (80./Rico), Iturraspe (59./San Jose), Williams, Susaeta (59./Muniain), Raul Garcia – Aduriz
SK Rapid Wien: Strebinger – Schösswendter, Schrammel, Dibon, Pavelic – Schwab, Schaub, Grahovac, Traustason, Mocinic (67./Hofmann) – Joelinton (84./Kvilitaia)

29.09.2016