Hockey, U21, U-21, Nationalmannschaft, Bangladesch

© Sportreport

Im zweiten Länderspiel konnte die U21 Hockey-Nationalmannschaft von Österreich gegen Bangladesch mit 4:0 gewinnen.

Im zweiten Länderspiel gegen die Herren Nationalmannschaft aus Bangladesch kam die österreichische Juniorenauswahl schon in der Anfangsphase zu sehr guten Torchancen, die aber allesamt am letzten Pass oder am Schlussmann aus Bangladesch scheiterten.

In Minute 13 schaltete Youngster Fabian Unterkircher nach einem Abpraller am schnellsten und vollendete am Torwart vorbei per Direktabnahme zum verdienten 1:0.

Danach blieben die Österreicher am Drücker und waren in der ersten Halbzeit vorallem durch den unermüdlichen Antrieb von Mittelfeldass und Kapitän Leon Thörnblom die deutlich stärkere Mannschaft.
Nach der Halbzeitpause war der Spielfluss der Österreicher für einen kurzen Abschnitt unterbrochen, viele unerzwungene Fehlpässe in der Vorwärtsbewegung brachten Bangladesch wieder ins Spiel zurück.
An den Abwehrhühnen Steyrer, Mayer und Binder gab es aber an diesem Tag kein Vorbeikommen, in der stärksten Phase der Bengalen nutzte Pit Rudofsky nach Vorarbeit von Leon Thörnblom eine Unachtsamkeit des Gegners aus und traf unter dem Torwart hindurch zum 2:0.

Danach wurden die Österreicher wieder stärker, Thörnblom fand seinen Clubkollegen vom deutschen Polo-Club aus Hamburg Franz Lindengrün, der setzte sich gegen seinen Gegenspieler durch und traf eiskalt zum 3:0.
Das 4:0 fünf Minuten vor Ende der Spielzeit nach toller Vorarbeit von Philip Schmidt erzielte Pit Rudofsky, der damit zum zweiten Mal am heutigen Tag traf.

Spieldetails

Österreich – Bangladesch 4:0 (1:0 HZ)

1:0 Fabian Unterkircher
2:0 Pit Rudofsky
3:0 Franz Lindengrün
4:0 Pit Rudofsky

Medieninfo: Austrian Hockey Federation

29.10.2016