Fußball, Bundesliga, Tipico Bundesliga, Sky Go, WAC, FC Liefering

© Sportreport

WAC siegt im Testspiel gegen den FC Liefering in einem über weite Strecken ausgeglichenen SPiel mit 2:0. Für die entscheidenden Treffer sorgten Orgill und Ouedraogo.

on Beginn an erarbeiteten sich die Salzburger ein Übergewicht, ließen die Kugel gut laufen und suchten die Räume in der Offensive. Nach knapp 10 Minuten setzte Philipp Sturm Hannes Wolf mit einem idealen Steilpass in Szene, doch der Offensivspieler blieb mit seinem Haken im letzten Moment hängen. Kurz darauf gaben die Wolfsberger einen ersten Warnschuss ab, den Bartlomiej Zynel ohne Probleme entschärfen konnte. Wenige Minuten später verschätzte sich der Lieferinger Schlussmann bei einer Flanke und konnte nicht entscheidend klären, doch der Kopfball ging deutlich übers Tor. Nach etwas mehr als einer halben Stunde gerieten die Salzburger stärker unter Beschuss und konnten mit vereinten Kräften bei drei tollen Chancen der Hausherren den Gegentreffer verhindern. In der Schlussphase hatten die Kärntner Glück, denn ein abgefälschter Wolf-Abschluss landete wenige Zentimeter neben der Stange am Außennetz. Praktisch im Gegenzug dann die Führung: Dever Orgill kam an den Ball und schob aus kurzer Distanz zur Halbzeitführung der Wolfsberger ein.

In der zweiten Hälfte wechselte Thomas Letsch kräftig durch und brachte elf neue Akteure. Mit der ersten Aktion brannte es gleich ordentlich im Strafraum des WAC – Masaya Okugawa verpasste eine Hereingabe nur hauchdünn. Nach einem schnellen Gegenzug zeichnete sich Carlos Miguel Coronel aus, hielt einen Kopfball mit einer sehenswerten Parade. Okugawa & Co. waren auch in den zweiten 45 Minuten bemüht, ließen aber die letzte Durchschlagskraft und Konsequenz in der Offensive vermissen. In der Schlussphase gelang Issiaka Ouedraogo der Treffer zum 2:0, was gleichbedeutend mit dem Endresultat war.

STATEMENT
Thomas Letsch: „In den ersten 25 Minuten hatten wir das Spiel gut im Griff gehabt, ohne jedoch zwingende Chancen vorzufinden. Einige Ballverluste haben dazu geführt, dass wir den Gegner aufgebaut haben und er zu Standards kam – da hatten wir heute große Probleme. Der zweite Durchgang war meiner Meinung nach ausgeglichen, auch wenn der WAC über hohe Bälle gefährlich werden konnte. Für uns sind solche Spiele gegen körperlich robuste Mannschaften, die zweikampfstark sind, in der Vorbereitung sehr wichtig, daraus können wir unsere Lehren vor dem Saisonstart ziehen.“

DATEN & FAKTEN
Aufstellung Halbzeit 1: Zynel – Ingolitsch, Meisl, Igor, Mensah – Wolf, Gorzel, Haidara, Sturm – Filip, Berisha
Aufstellung Halbzeit 2: Coronel – Mayer, Wallquist, Lugonja, Karic – Tekir, Mudrazija, Schuster, Okugawa – Grabovac, Meister

Medieninfo: FC Liefering

04.02.2017