Baseball, Austrian Baseball Federation, Österreich, Nationalteam, U23, Clemens Cichocki

© Sportreport

Clemens Cichocki wird neuer U23 Nationalteam Headcoach der Baseball-Mannschaft. Die Spieler des U23 Nationalteam durfte im Herbst 2016 eine Erfahrung machen, für die sie wohl viele Spieler in Österreich beneiden werden: Sie durften nach erfolgreicher Qualifikation 2014 bei der U23 Weltmeisterschaft in Mexiko teilnehmen. 2017 steht für Neo-Headcoach Clemens Cichocki eine Heim-Europameisterschaft im neuen Ballpark von Wels an. Entsprechend motiviert und ambitioniert geht man in die heurige Saison

Das Programm des U23 Nationalteams wird am 25. und 26. Februar mit einem Kickoff-Meeting in Attnang-Puchheim beginnen. Clemens Cichocki wird neben seinem Team – Hiroyuki Sakanashi, Christian Tomsich und Matthias Scheicher werden seine Assistant Coaches sein – auch sein Konzept für die Weiterentwicklung der Nationalteam Prospects vorstellen. Die jungen Talente sollen
unabhängig davon, ob sie es nun in den finalen Kader schaffen oder nicht, für die kommenden Jahre ihrer Baseballkarriere gerüstet werden, Know-How und Wissen über Trainingsmethodik sammeln und fit und leistungsfähig gemacht werden. Als Saisonhöhepunkt wartet die Heim-EM der U23 in Wels.

Als weitere Programmpunkte stehen 2017 für die jungen Talente das All-Star Weekend am Osterwochende und Spielen am 17. April
und der Donaupokal am Staatsfeiertag (1. Mai) in Bratislava am Programm. Zusätzliche zu den Vereinstraings mit dem Nationalteam Coaching Staff sind weitere Trainingscamps geplant.

Der Saisonhöhepunkt für die jungen Herren wird die U23 Europameisterschaft in Wels und Brünn (7.-13. August) sein. Bei der diesjährigen U23 EM kämpfen gleich 16 Nationen um die Krone Europas. In vier Gruppen á vier Teams werden in Wels, Brünn (CZE) und Trnava (SVK) die Vorrunden gespielt. Österreich bekommt es in der Gruppe B mit Spanien, Groß Britannien und Polen zu tun. Eine Gruppe, die sicherlich nicht leicht ist, da die Spanier und die Briten als Favoriten gelten. Mit der richtigen Vorbereitung will Clemens Cichocki aber den Sprung unter die besten acht Nationen schaffen und ab 11. August in der Playoff-Runde in Brünn um Medaillen kämpfen. Bei der letzten Teilnahme an der U21 Europameisterschaft erkämpften sich die jungen Herren in rot-weiß-rot 2014 immerhin die historische Silbermedaille.

Medieninfo: ABF

11.02.2017