SV Mattersburg, Sturm Graz

© Sportreport

In der 21. Runde der tipico Bundesliga stand das Duell SV Mattersburg vs. Sturm Graz auf dem Programm. Das Tabellenschlusslicht aus dem Burgenland feiert am Ende einen wichtigen 1:0-Sieg und versetzt Sturm Graz einen herben Dämpfer im Titelkampf

Im Pappelstadion begann das Spiel durchaus munter. Beide Teams agierten durchaus offensiv ausgerichtet. Atanga bzw. Jeggo fanden mit Schüssen die beiden Möglichkeiten auf den Führungstreffer vor. In der Folge war Sturm Graz in der Offensive gefährlicher, der Führungstreffer gelang jedoch den Gastgebern. Perlak schickt Röcher ideal steil und überwindet Sturm-Torhüter Gratzei zum 1:0-Pausentreffer (35.).

Unmittelbar nach dem Seitenwechsel hätten die Burgenländer ihren Vorsprung beinahe weiter ausgebaut. Eine Abseitsstellung von Malic verhinderte das mögliche 2:0. In der Schlussphase blies Sturm Graz zur Schlussoffensive. Der eingewechselte Gruber taucht alleine vor Kuster auf. Der bezwang zwar den Schlussmann der Burgenländer setzte den Ball aber am Tor vorbei. In der Folge hatten die Steirer zwar weiter mehr vom Spiel der Ausgleichstreffer sollte nicht mehr gelingen.

Der SV Mattersburg macht drei wichtige Punkte im Abstiegskampf und ist nun bis auf einen Punkt an den vorletzten SKN St. Pölten herangerückt. Sturm Graz bliebt auf Rang drei. Der Rückstand auf das Spitzenduo Red Bull Salzburg und SCR Altach beträgt nun vier Punkte.

SV Mattersburg vs. Sturm Graz 1:0 (1:0)

Pappelstadion, SR Jäger

Tor: Röcher (35.)

11.02.2017