Sturm Graz, Austria Wien

© Sportreport

Zu Beginn der 22. Runde in der tipico Bundesliga stand das Duell Sturm Graz vs. Austria Wien auf dem Programm. Die Veilchen feiern dabei einen glatten 4:0-Auswärtssieg dank eines Dreifachschlags in der Schlussphase.

Zum Spiel: Austria Wien hatte in der ersten Halbzeit die besseren Spielanteile. Erwähnenswerte Offensivaktionen waren jedoch Mangelware. Logische Konsequenz – Keine Tore vor dem Seitenwechsel – Pausenstand somit 0:0.

Die Torsperre wurde schlussendlich in der 60. Minute gebrochen. Grünwald schließt einen Konterangriff mit einem überlegten, platzierten Schuss zum 0:1 ab. Ein Treffer der für die Gastgeber wie ein Bremsklotz während die Gäste das Spiel nun kontrollierten. In der Schlussphase gelang Austria Wien ein Dreifachschlag und sorgte somit für klare Verhältnisse. Rotpuller (88.), Friesenbichler (92.) und Pires (96.) sorgten mit ihren Toren zum 0:4-Endstand.

In der Tabelle überholt Austria Sturm Graz und ist nun auf Platz drei. Die Veilchen haben nun zwei Punkte Vorsprung auf die Steirer die nun auf Position vier rangieren. Diese Platzierungen haben die beiden Teams vor den weiteren Spielen der 22. Runde fix in der Tasche.

Sturm Graz vs. Austria Wien 0:4 (0:0)
Merkur-Arena, 8.900 Zuschauer, SR Hameter

Tore: Grünwald (60.), Rotpuller (88.), Friesenbichler (92.), Pires (96.)

Sturm Graz : Lück – Koch, Spendlhofer, Schulz, Lykogiannis – Jeggo – Huspek (62. Atik), Hierländer, Ovenstad (68. Chabbi), Schmerböck (80. Horvath) – Alar
Austria Wien: Hadzikic – Larsen, Rotpuller, Filipovic, Martschinko – Serbest, Holzhauser – Venuto (82. Tajouri), Grünwald (93. Mohammed), Pires – Kayode (90. Friesenbichler)

18.02.2017