Tipico Bundesliga, Rückblick, 24. Runde, Rapid Wien, Red Bull Salzburg, SK Sturm Graz, Austria Wien

© Sportreport

Am vergangenen Wochenende stand die 24. Runde in der tipico Bundesliga auf dem Programm. Zahlen, Daten und Fakten zu den fünf Begegnungen des Spieltags.

SK Puntigamer Sturm Graz – CASHPOINT SCR Altach (3:0)
– Das Durchschnittsalter der Startelf des CASHPOINT SCR Altach betrug 28 Jahre und 173 Tage. Das ist die älteste Startelf der Vorarlberger seit deren Wiederaufstieg in die Tipico Bundesliga.
– Stefan Hierländer erzielte sein 4. Tor in der Tipico Bundesliga für den SK Puntigamer Sturm Graz und damit mehr als in 4 Saisonen für den FC Red Bull Salzburg (3 Tore).
– Marc Andre Schmerböck lieferte seinen 4. Assist in dieser Saison ab und damit doppelt so viele wie in seinen 3 Saisonen in der Tipico Bundesliga zuvor (2).
– Christian Gratzei blieb zum 93. Mal in der Tipico Bundesliga ohne Gegentor (wie Franz Almer) und zog damit in die Top 10 dieser Wertung in der Geschichte der Tipico Bundesliga ein.
– In diesem Spiel wurden 48 Foulspiele geahndet – ein neuer Höchstwert in dieser Saison der Tipico Bundesliga.

RZ Pellets WAC – FC Admira Wacker Mödling (1:1)
– Michael Sollbauer erzielte in seinem 156. Spiel sein 1. Tor in der Tipico Bundesliga. Kein aktuell aktiver Feldspieler wartete so lange auf sein 1. Tor wie Sollbauer.
– Christoph Knasmüllner erzielte sein 8. Tor in der Tipico Bundesliga. 7 seiner 8 Tore erzielte er mit dem rechten Fuß.
– Knasmüllner erzielte seine letzten 2 Tore in der Tipico Bundesliga in Spielen gegen den RZ Pellets WAC.
– Der FC Admira Wacker Mödling traf zum 2. Mal in dieser Saison der Tipico Bundesliga nach Standards – beide Male per Elfmeter.
– Bei Fabio Strauss waren 79% seiner Zweikämpfe Kopfballduelle. Der höchste Anteil eines Spielers des FC Admira Wacker Mödling in dieser Saison der Liga mit mindestens 15 geführten Kopfballduellen.

SV Guntamatic Ried – FK Austria Wien (0:3)
– Raphael Holzhauser erzielte sein 7. Tor in dieser Saison der Liga – alle nach Standards (5 Elfmeter, 2 direkte Freistöße).
– Die Treffer von Holzhauser von Olarenwaju Kayode waren die ersten Treffer des FK Austria Wien vor der Halbzeitpause in der Tipico Bundesliga seit Oktober 2016.
– Lucas Henrique Ferreira Venuto erzielte sein 6. Tor in dieser Saison der Liga. Die SV Guntamatic Ried ist das 3. Team, gegen das Venuto traf (3-mal gegen den SV Mattersburg, 2-mal gegen den RZ Pellets WAC).
– Felipe Augusto Rodrigues Pires lieferte in seinem 32. Spiel in der Tipico Bundesliga 2 Assists ab. In seinen ersten 31 Spielen blieb er ohne Torvorlage.
– Die SV Guntamatic Ried schlug 27 Flanken aus dem Spiel heraus – Höchstwert in einem Spiel in dieser Saison der Tipico Bundesliga.

SV Mattersburg – SKN St. Pölten (1:0)
– Das Durchschnittsalter der Startelf des SV Mattersburg betrug 27 Jahre und 44 Tage. Das ist die älteste Startelf der Burgenländer in dieser Saison der Liga.
– Der SV Mattersburg blieb zum 18. Mal in dieser Saison der Tipico Bundesliga in den ersten 45 Minuten ohne Gegentor – nur der FC Red Bull Salzburg (20-mal) häufiger.
– Francisco Jose Sanchez Rodriguez erzielte sein 3. Tor in der Tipico Bundesliga. 2 der 3 Treffer erzielte er als Wechselspieler.
– Francisco Jose Sanchez Rodriguez erzielte seine beiden Jokertreffer jeweils von außerhalb des Strafraums.
– Der SKN St. Pölten spielte in keinem der ersten 24 Spiele zu Null. So lange blieb zu Beginn einer Saison der Tipico Bundesliga zuvor kein Team ohne zu Null-Spiel.

SK Rapid Wien – FC Red Bull Salzburg (0:1)
– Der SK Rapid Wien blieb in 8 der 10 Spielen in der Liga unter Damir Canadi ohne Treffer in den ersten 45 Minuten.
– Der SK Rapid Wien gab 10 der 19 Schüsse von außerhalb des Strafraums ab. Erstmals gaben die Wiener unter Canadi in einem Spiel der Tipico Bundesliga so viele Weitschüsse ab.
– Valon Berisha erzielte sein 25. Tor in der Bundesliga. Er traf erstmals per direkten Freistoß.
– Der FC Red Bull Salzburg gab 7 Schüsse ab (wie am 6. Spieltag, ebenfalls im Allianz Stadion) – nie weniger in einem Spiel in dieser Saison der Liga.
– Stefan Schwab führte 25 Zweikämpfe – erstmals so viele in einem Spiel der Liga seit dem 32. Spieltag der Saison 2015/16 (SCR-STU 2:0).

Medieninfo: Bundesliga

Noch ein Hinweis in eigener Sache

„Liken“ sie Sportreport auf Facebook unter folgendem Link

Sportreport auf Facebook bzw

„Folgen“ sie Sportreport auf Twitter unter folgendem Link

Sportreport auf Twitter

Dort erhalten sie immer wieder Informationen zeitnah und exklusiv. Viel Spaß noch weiterhin auf Sportreport.

06.03.2017