Austria Wien, Lukas Rotpuller

© Sportreport

Am Samstag steht für Austria Wien in der Bundesliga das Heimspiel gegen den WAC auf dem Programm. Die in der Regel gesetzte Paarung in der Innenverteidigung Petar Filipovic und Lukas Rotpuller sind für das Duell fraglich.

Sorgenzone „Abwehrzentrum“. Petar Filipovic fiel zuletzt mit einem Muskelfasserriss im Oberschenkel aus. Am Dienstag absolvierte der Innenverteidiger Kräftigungsübungen mit der Mannschaft und arbeite danach mit Reha-Trainer Christian Puchinger. Der Deutsche hofft am Wochenende wieder spielen zu können. Sein Einsatz ist laut Vereinshomepage von Austria Wien genauso fraglich wie jener von Lukas Rotpuller (Anm.: Muskelverletzung im Oberschenkel). Der 26-Jährige wird zwar voraussichtlich am Mittwoch ins Mannschaftstraining steigen. Sein Einsatz ist nach aktuellen Stand alles andere als gesichert.

Bereits seit einer Woche steht David Cancola wieder im Training und sammelte beim Frühjahrsauftakt der Amateure wieder Spielpraxis.

Zurück zur Kampfmannschaft: Trainer Thorsten Fink muss noch rund drei Wochen auf Ismael Tajouri-Shradi wegen eines Muskelfaserriss im Adduktorenbereich verzichten.

07.03.2017