Die Vorschau auf die 25. Runde der Tipico Bundesliga

© Sportreport

Am Wochenende findet die 25. Runde der Tipico Bundesliga statt. Sie beginnt mit der Partie SKN St Pölten gegen die SV Ried. Für die Oberösterreicher ein Spiel von hoher Wichtigkeit. Verlieren die Rieder auch dieses Spiel, wird es äußerst schwer dem Abstriegsstrudel zu entrinnen.

Der Tabellenzweite Altacht trifft zuhause auf SV Mattersburg. Auch in diesem Spiel geht es um wichtige Punkte. Mattersburg braucht jeden Punkt, um aus dem Tabellenkeller zu kommen. Die Altacher wiederum wollen den Anschluss an Tabellenführer nicht verlieren.

Im Happel Stadion treffen die Veilchen auf den WAC. Können die Austrianer den Rückstand auf Salzburg verringern. Am Samstag werden die Karten neu gemischt.

Admira trifft zur gleichen Zeit auf FC Red Bull Salzburg. Können die Mozartstädter den Verlust von Topstürmer Soriano verkraften oder können die Niederösterreeicher noch näher an Rapid heranrücken.

Am Sonntag wird die 25. Runde mit dem Topspiel SK Sturm Graz gegen Rapid Wien abgeschlossen. Rapid unter Zugzwang und unter mächtigen Erfolgsdruck. Die Grazer wiederum müssen aufpassen, nicht den Anschluss an das Führungstrio zu verlieren.

SKN St. Pölten – SV Ried
Samstag, 11.03.2017, 16:00 Uhr, NV Arena, Schiedsrichter Robert Schörgenhofer

Von den beiden bisherigen Duellen in der höchsten Spielklasse zwischen dem SKN St. Pölten und der SV Ried konnten beide Klubs je eines für sich entscheiden, wobei sich zwei Mal die jeweilige Auswärtsmannschaft durchsetzte. Der SKN St. Pölten hat die letzten drei Heimspiele in der Bundesliga nicht verloren (2 Siege, 1 Remis) und dabei stets zwei Tore erzielt. Dennoch sind die Niederösterreicher das schwächste Heimteam der Liga. Die Innviertler haben dagegen die bisherigen sechs Spiele in der Rückrunde allesamt verloren. Im Jahr 2017 gelang den Riedern in vier Spielen nur ein Treffer (beim 1:6 daheim gegen Red Bull Salzburg).

– Der SKN St. Pölten ist seit 3 Heimspielen ungeschlagen (2 Siege, ein Remis) – erstmals in der Tipico Bundesliga.
– Die SV Ried verlor die letzten 7 Auswärtsspiele in der Tipico Bundesliga – wie zuletzt im Mai 2010. Den einzigen Auswärtssieg der Saison feierten die Oberösterreicher in St. Pölten.
– Die SV Ried holte in den direkten Duellen gegen den SKN St. Pölten und SV Mattersburg 7 Punkte – die meisten der drei betroffenen Teams.
– Beim SKN St. Pölten standen 28 verschiedene Spieler in der Startelf – Höchstwert. Bei der SV Ried kamen insgesamt nur 23 Spieler zum Einsatz – Tiefstwert.
– Clemens Walch erzielte den einzigen Doppelpack eines Rieders in dieser Saison der Tipico Bundesliga am 7. Spieltag gegen den SKN St. Pölten (SKN-SVR 2:3).

Gesamtbilanz: 2 Spiele / 1 S / 0 U / 1 N – Tore: 4:4
Heimbilanz: 1 Spiele / 0 S / 0 U / 1 N – Tore: 2:3

1. Spiel gegeneinander: 10.09.2016 (2:3)
1. Heimspiel: 10.09.2016 (2:3)
Höchster Sieg: 2:1 (26.11.2016)
Höchster Heimsieg: –
Höchste Niederlage: 2:3 (10.09.2016)
Höchste Heimniederlage: 2:3 (10.09.2016)

Die letzten Spiele gegeneinander: 2:1 (A/26.11.2016) – 2:3 (H/10.09.2016)

SCR Altach – SV Mattersburg
Samstag, 11.03.2017, 18:30 Uhr, CASHPOINT Arena, Schiedsrichter Oliver Drachta

In der laufenden Saison gewann der SCR Altach beide Duelle gegen den SV Mattersburg, jeweils mit 2:1. Im letzten Aufeinandertreffen gelang den Vorarlbergern dabei auch der erste Auswärtssieg über die Burgenländer. Die Altacher haben von den bisherigen vier Spielen im Jahr 2017 nur eines gewonnen (1 Remis, 2 Niederlagen), das einzige Heimspiel endete für das beste Heimteam der Liga mit der einzigen Heimniederlage (1:2 gegen SKN St. Pölten). Mattersburg ist auswärts als einziges Team noch sieglos und hat die letzten drei Partien in fremden Stadien alle verloren.

– Der SCR Altach erzielte in der Tipico Bundesliga 33 Tore gegen den SV Mattersburg – mehr als gegen jeden anderen Klub.
– Die letzten 3 Tore des SV Mattersburg in Altach erzielten Joker, die letzten 3 Heimtore der Vorarlberger gegen die Burgenländer erzielten ebenfalls Wechselspieler.
– Der SV Mattersburg holte im Frühjahr 9 Punkte, nur der FC Red Bull Salzburg (12) mehr. Der SVM kassierte im Frühjahr erst 2 Gegentore, nur die Salzburger (1) weniger.
– Der SV Mattersburg holte in der Rückrunde bereits 12 Punkte und damit um einen Zähler mehr als in der gesamten Hinrunde dieser Saison der Tipico Bundesliga.
– Der SV Mattersburg blieb in 2 der 4 Spielen unter Gerald Baumgartner ohne Gegentor, zuvor unter Ivica Vastic in den 20 Spielen dieser Saison der Tipico Bundesliga nur 1-mal.

Gesamtbilanz: 18 Spiele / 6 S / 4 U / 8 N – Tore: 33:37
Heimbilanz: 9 Spiele / 5 S / 2 U / 2 N – Tore: 17:11

1. Spiel gegeneinander: 27.08.2006 (3:6)
1. Heimspiel: 11.11.2006 (0:2)
Höchster Sieg: 4:1 (22.11.2008)
Höchster Heimsieg: 4:1 (22.11.2008)
Höchste Niederlage: 3:6 (27.08.2006)
Höchste Heimniederlage: 0:2 (11.11.2006)

Die letzten Spiele gegeneinander: 2:1(A/26.11.2016) – 2:1 (H/10.09.2016) – 0:0 (A/16.04.2016) – 1:2 (H/13.02.2016)

FK Austria Wien – WAC
Samstag, 11.03.2016, 18:30 Uhr, Ernst Happel Stadion, Schiedsrichter Andreas Kollegger

Der FK Austria Wien hat die beiden bisherigen Saisonduelle gegen den WAC jeweils klar für sich entschieden (4:1 bzw. 3:0). Zwei Mal konnten die Kärntner bereits auswärts gegen die Austria gewinnen, in den letzten vier Heimduellen blieben die Wiener allerdings unbesiegt. Die Austria hat die bisherigen beiden Auswärtsspiele im Jahr 2017 klar gewonnen, aus den beiden Heimspielen jedoch insgesamt nur einen Punkt geholt. Die Wolfsberger haben die letzten drei Auswärtsspiele alle verloren.

– Der FK Austria Wien erzielte gegen den WAC in den 2 bisherigen Saisonduellen 7 Tore. In einer gesamten Saison der Tipico Bundesliga erzielten die Wiener nie mehr als 8 Treffer in den 4 Saisonduellen gegen die Kärntner.
– Der FK Austria Wien erzielte 10 Tore per Kopf – kein Team mehr. Der WAC kassierte erst 4 Gegentore per Kopf – kein Klub weniger in dieser Saison der Tipico Bundesliga.
– Der FK Austria Wien verwandelte 4 Freistöße direkt – kein Team mehr. Der WAC kassierte 4 Gegentore durch direkt verwandelte Freistöße – die meisten.
– Der FK Austria Wien und der WAC kassierten als einzige Teams in dieser Saison der Tipico Bundesliga keinen Platzverweis.
– Alexander Grünwald und Joachim Standfest gaben je 5 Assists ab. In dieser Saison der Tipico Bundesliga nur Stefan Lainer und Valon Berisha (je 6) mehr.

Gesamtbilanz: 18 Spiele / 9 S / 4 U / 5 N – Tore: 27:21
Heimbilanz: 9 Spiele / 4 S / 3 U / 2 N – Tore: 11:10

1. Spiel gegeneinander: 25.07.2012 (1:0)
1. Heimspiel: 29.09.2012 (1:1)
Höchster Sieg: 6:3 (08.12.2012)
Höchster Heimsieg: 4:1 (10.09.2016)
Höchste Niederlage: 0:4 (06.04.2013 / 26.07.2014)
Höchste Heimniederlage: 0:4 (06.04.2013)

Die letzten Spiele gegeneinander:3:0 (A/27.11.2016) – 4:1 (H/10.09.2016) – 0:0 (H/19.03.2016) – 0:2 (A/05.12.2015)

FC Admira Wacker Mödling – FC Red Bull Salzburg
Samstag, 11.03.2017, 18:30 Uhr, BSFZ Arena, Schiedsrichter Andreas Heiß

Nachdem der FC Admira Wacker Mödling elf Mal in Folge gegen den FC Red Bull Salzburg nicht gewinnen konnte und davon 10 Partien verlor, gelang beim letzten Aufeinandertreffen in Salzburg am 27. November 2016 ein überraschender 1:0-Auswärtssieg. Daheim sind die Niederösterreicher gegen den Meister seit sechs Spielen sieglos (1 Remis, 5 Niederlagen). Die Admira hat die letzten fünf Bundesligaspiele nicht verloren, spielte dabei vier Mal unentschieden. Die Salzburger feierten dagegen zuletzt acht Spiele in Folge. Die letzte Mannschaft, die gegen den Meister punkten konnte, war der FC Admira Wacker Mödling.

– Der FC Red Bull Salzburg (4 Siege) und der FC Admira Wacker Mödling (ein Sieg, 3 Remis) sind im Frühjahr ungeschlagen – als einzige Teams der Tipico Bundesliga.
– Der FC Admira Wacker Mödling ist seit 6 Heimspielen gegen den FC Red Bull Salzburg sieglos. Gegen kein anderes aktuelles Team der Tipico Bundesliga warten die Niederösterreicher derzeit so lange auf einen Heimsieg.
– Der FC Red Bull Salzburg traf in den letzten 16 Auswärtsspielen beim FC Admira Wacker Mödling – Rekord für die Salzburger gegen ein anderes Team in der Tipico Bundesliga.
– Der FC Red Bull Salzburg hält nach 24 Spielen bei 52 Punkten. Mit so einer Ausbeute wurde in der 3-Punkte-Ära jedes Team anschließend auch Meister der Tipico Bundesliga.
– Damir Buric blieb in seinen ersten 4 Spielen als Trainer des FC Admira Wacker Mödling unbesiegt. Das gelang in der Tipico Bundesliga zuletzt Sigi Held, der 1991 in seinen ersten 7 Spielen unbesiegt blieb.

Gesamtbilanz: 144 Spiele / 48 S / 35 U / 61 N – Tore: 197:241
Heimbilanz: 72 Spiele / 32 S / 22 U / 18 N – Tore: 132:107

1. Spiel gegeneinander: 23.08.1953 (2:3)
1. Heimspiel: 14.11.1953 (1:1)
Höchster Sieg: 6:1 (08.05.1981 / 11.03.1990)
Höchster Heimsieg: 6:1 (08.05.1981 / 11.03.1990)
Höchste Niederlage: 0:8 (17.10.2015)
Höchste Heimniederlage: 0:4 (05.11.2005 / 11.09.2016)

Die letzten Spiele gegeneinander: 1:0 (A/27.11.2016) – 0:4 (H/11.09.2016) – 0:1 (A/09.04.2016) – 1:2 (H/07.02.2016)

SK Sturm Graz – SK Rapid Wien
Sonntag, 12.03.2017, 16:30 Uhr, Merkur Arena, Schiedsrichter Alain Bieri

Der SK Sturm Graz gewann die letzte Begegnung gegen den SK Rapid Wien auswärts mit 2:1, nachdem die Steirer davor zehn Spiele in Folge gegen die Wiener nicht gewinnen konnten. Daheim ist Sturm gegen Rapid seit fünf Spielen sieglos (3 Remis, 2 Niederlagen). Nach fünf Niederlagen in Folge gelang Sturm Graz zuletzt ein 3:0-Heimsieg über Altach. Der SK Rapid ist bereits seit fünf Spielen sieglos. Auswärts warten die Wiener seit dem 29. Oktober 2016 (2:1 gegen Admira Wacker Mödling) auf einen vollen Erfolg. Mario Sonnleitner steht vor seinem 200. Bundesligaspiel für Rapid.

– Der SK Rapid Wien ist seit 5 Spielen beim SK Sturm Graz ungeschlagen (2 Siege, 3 Remis). Das gelang den Wienern in der Tipico Bundesliga zuletzt von Juli 2002 bis April 2006 (sogar 8 Auswärtsspiele in Folge).
– Der SK Rapid Wien traf in den letzten 11 Duellen gegen den SK Sturm Graz in der Tipico Bundesliga – wie zuletzt von 2002 bis 2005 (damals 16 Spiele in Folge).
– Der SK Rapid Wien erzielte 3 Jokertore – nur der SK Sturm Graz (2) in dieser Saison der Tipico Bundesliga weniger. Die Wiener erzielten alle 3 Jokertreffer in Auswärtsspielen.
– Franco Foda gewann alle 4 Heimspiele gegen Teams von Damir Canadi in der Tipico Bundesliga mit einem Torverhältnis von 15:3. In diesen 4 Spielen gelangen dem SK Sturm Graz stets 3 oder mehr Tore.
– Mario Sonnleitner steht vor seinem 200. Spiel für den SK Rapid Wien in der Tipico Bundesliga. 5 seiner 20 Tore erzielte er gegen den SK Sturm Graz – so viele wie gegen kein anderes Team.

Gesamtbilanz: 194 Spiele / 48 S / 47 U / 99 N – Tore: 216:373
Heimbilanz: 97 Spiele / 33 S / 33 U / 31 N – Tore: 123:129

1. Spiel gegeneinander: 25.10.1942 (0:4)
1. Heimspiel: 25.10.1942 (0:4)
Höchster Sieg: 5:1 (15.09.2007)
Höchster Heimsieg: 4:0 (05.04.1975)
Höchste Niederlage: 1:12 (24.09.1950)
Höchste Heimniederlage: 0:4 (25.10.1942 / 09.09.1951 / 10.07.2002)

Die letzten Spiele gegeneinander: 2:1 (A/27.11.2016) – 1:1 (H/10.09.2016) – 0:2 (A/24.04.2016) – 0:2 (H/21.02.2016)

Presseinfo Österreichische Fußball Bundesliga/red.

11.03.2017