Fußball, Bundesliga, Tipico Bundesliga, 25. Runde, Austria Wien, WAC, Ernst-Happel Stadion, Austria Wien vs. WAC

© Sportreport

In der 25. Runde der Tipico Bundesliga stand das Spiel Austria Wien vs. WAC auf dem Programm. Die Veilchen konnten die Wölfe aus Wolfsberg mit 3:0 bezwingen und feiern den ersten Heimsieg in der Rückrunde.

In den ersten Minuten hatten die Veilchen zwar optisch mehr vom Spiel. Die Wolfsberger ließen aber in der Abwehr nicht viel zu. Nach neun Minuten drehte Holzhauser einen Freistoß von der rechten Seite Richtung Tor. Kayode kam aber nicht mehr entscheidend an den Ball. Sekunden danach legte Grünwald per Kopf zurück. WAC-Keeper Kofler ließ den Ball aus der Hand und beinahe hätte Kayode die Führung für die Heimischen erzielt. Nach 17 Minuten legte Kayode im Strafraum mit der Brust auf Grünwald ab. Doch der scheiterte an Kofler, der ante portas war und die Gelegenheit zunichte machte. Die Gäste aus Wolfsberg kamen nicht über Entlastungsangriffe hinaus. In der 26. Minute trat auch Raphael Holzhauser in Erscheinung. Dieser zog mit seinem starken linken Fuß ab, doch zielte über das Tor der Gäste. Im Gegenzug dann Glück für die Fink-Elf, vermutlich eine Schlüsselszene des Spiels. Nach einem Rückpass von Rotpuller spielte Hadzikic direkt zu Leitgeb, der geht nach einem Zweikampf mit dem Austria Goalie zu Boden. Für Schiedsrichter Kolleger war diese Szene dieses Elfmeters würdig. In der 34. Minute konnten die Gastgeber erstmals in diesem Spiel jubeln. Grünwald spielt den Ball quer in die Mitte, woraufhin Sollbauer den Ball unglücklich aus Sicht des WAC ins eigene Tor beförderte.

Kurz vor dem Pausenpfiff traf Filipovic per Kopf nztur an die Querlatte, nachdem Stryger Larsen zuvor mit einer Maßflanke aufzeigen konnte. Die Wiener Austria begann in der zweiten Halbzeit druckvoll. Nach einer Ecke kam Grünwald zum Abschluss. Dieser wurde geblockt, der Nachschuss mit Links im Strafraum landete schließlich bei Kofler. Sekunden später legte Kayode quer auf Grünwald, der blieb jedoch an Drescher hängen und Schiedsrichter Kolleger entschied auf Offensivfoul. Die Druckphase der Veilchen blieb aber nicht unbelohnt. Rotpuller verlängerte einen Eckball von Holzhauser und fand Grünwald. Der Kapitän der Gastgeber köpfte zum Zwei-Tore-Vorsprung. In der 73. Minute prüft Standfest Hadzikic per Kopf. Der Austria-Keeper behielt in diesem Duell die Oberhand. Wenige Minuten vor Schluss spielte Grünwald nach einem schönen Zusammenspiel mit Pires quer auf Kayode. Der Stürmer der Veilchen traf den Ball aber nicht optimal und beförderte diesen über das Gehäuse der Wölfe. Das war aber nicht das letzte Wort in diesem Spiel. Kayode fing zehn Minuten vor Schluss einen Fehlpass ab. Zunächst konnte der von Nigerianer von Rnic gestoppt werden. Doch am Ende setzte sich der Angreifer durch und fixierte den 3:0 Sieg der Austria. Die Elf von Thorsten Fink feiert somit den ersten Heimsieg im Frühjahr.

Austria Wien vs. WAC 3:0 (1:0)
Ernst-Happel Stadion, 6.053 Zuschauer, SR Kollegger

Tore: Grünwald (54.), Kayode (80.) bzw. Sollbauer (34./ET)

Aufstellungen:
Austria Wien: Hadzikic – Salomon, Filipovic, Rotpuller, Stryger Larsen – Serbest (88./Prokop), Holzhauser – Pires, Grünwald, Venuto – Kayode (84./Friesenbichler)
WAC: Kofler – Palla, Drescher, Rnic, Sollbauer – Klem, Tschernegg (70./Offenbacher), Leitgeb, Standfest – Orgill (70./Ouedraogo), Prosenik (70./Topcagic)

11.03.2017