Eishockey, EBEL, Erste Bank Eishockey Liga, Orli Znojmo, Peter Pucher

© Sportreport

Nach 14 Saisonen bei Orli Znojmo gehen Peter Pucher und die Südmähren getrennte Wege. Wie der Verein auf seiner Homepage bekanntgab, will man den Kader verjüngern und somit plant man nicht mehr
mit dem 42-jährigen Slowaken.

Es ist der Abschied einer Ikone in Südmähren. Nach elf Saisonen trennen sich Peter Pucher und Orli Znojmo. Nach der verkorksten Saison möchte man den Kader verjüngern. Deshalb hat man sich dazu entschieden, sich vom 42-jährigen Slowaken zu trennen. „Nach Auslaufen des Vertrages und der Verjüngung des Kaders haben wir Peter mitgeteilt, dass wir nicht mehr mit ihm planen. Wir haben ihm eine Funktion bei uns angeboten,“ meint Sportmanager Rostislav Docekal.

Doch dieses Angebot lehnte der Veteran dankend ab. Er möchte sich noch nicht in den sportlichen Ruhestand verabschieden. Nach 753 Spielen gibt es aber für den erfahrenen Center bei Znojmo keine Zukunft mehr. „Wir möchten ihm für alles danken, was er für den Verein getan hat. Er gehört zurecht zu den Ikonen des Vereins und wir wünschen ihm für seinen weiteren Lebensweg alles Gute,“ meint Obmann Pavel Ohera.

Znojmo hat in dieser Saison an Speed in den eigenen Reihen verloren. Auch deshalb ist davon auszugehen, dass dies nur der erste Schritt des Umbruchs sein wird.

Noch ein Hinweis in eigener Sache

„Liken“ sie Sportreport auf Facebook unter folgendem Link

Sportreport auf Facebook bzw

„Folgen“ sie Sportreport auf Twitter unter folgendem Link

Sportreport auf Twitter

Dort erhalten sie immer wieder Informationen zeitnah und exklusiv. Viel Spaß noch weiterhin auf Sportreport.

13.03.2017