LIVE, LIVE-Ticker, Ticker, Atletico Madrid, Bayer Leverkusen, Atletico Madrid vs. Bayer Leverkusen, #AtletiB04

© Sportreport

Im Achtelfinale der Champions League steht das Rückspiel im Duell Atletico Madrid vs. Bayer Leverkusen auf dem Programm. Nach dem Hinspiel sind die Spanier deutlich in der Favoritenrolle. Dazu kommt, dass die Gäste personell dezimiert anreisen.

Werfen wir einen Blick zurück zum Hinspiel: Es war ein schwarzer Abend für ÖFB-Teamspieler Aleksandar Dragovic. Bei der 2:4-Heimniederlage von Bayer Leverkusen hatte der Innenverteidiger bei zwei Gegentoren maßgeblichen Anteil. Im Rückspiel wartet auf die „Werkself“ somit eine Mammutaufgabe. Für den Aufstieg ist somit ein mittleres Fußballwunder von Nöten.

Werfen wir einen Blick auf die letzten Spiele. Atletico Madrid feierte in der Liga zwei Siege (3:0 gegen den FC Valencia, 1:0 bei FC Granada). Dazu kamen ein Remis (1:1 bei La Coruna) sowie eine 1:2-Niederlage daheim gegen Atletico Madrid.
Kommen wir zu den Gästen. Bayer Leverkusen befindet sich einer Phase mit „suboptimalen Resultatsphase“. Nach einer 0:2-Niederlage gegen Mainz 05 und eine 2:6-Abfuhr bei Borussia Dortmund wurde Ex-RBS-Coach Roger Schmidt entlassen. Unter Interimstrainer Tayfun Korkut gab es am vergangenen Wochenende ein 1:1-Unentschieden im Heimspiel gegen Werder Bremen. Das Rückspiel bei Atletico Madrid geht Bayer Leverkusen stark ersatzgeschwächt an. Toprak, Tah, Kießling und Bender fehlen verletzungsbedingt. Henrichs fehlt gesperrt und Jungstar Havertz fehlt wegen „schulischer Verpflichtung“. Keinesfalls eine ideale Ausgangposition für Dragovic & Co.

Gelingt Bayer Leverkusen das „Wunder von Madrid“ oder gibt es den zu erwartetenden Heimsieg. Die Antwort auf diese und weitere Fragen bringt das Spiel selbst. Mit Sportreport sind sie – wie gewohnt – LIVE am Ball. Spielbeginn bei Atletico Madrid vs. Bayer Leverkusen ist um 20:45 Uhr.

LIVE – Fußball
Atletico Madrid vs. Bayer Leverkusen
0 : 0
Spiel beendet

Tore: –

Gesamtscore: 4:2 – Atletico Madrid im Viertelfinale

LIVE-Twitter:
Die Twitterwall zum Spiel




15.03.2017