Dramatische Shoot-Out Niederlage Österreichs gegen Schottland bei World League Runde 2

© Sportreport

Die österreichische Herren Hockey Nationalmannschaft hat ihr Viertelfinale bei der zweiten Runde der World League mit 7:9 nach Penalty Shoot-Outs verloren, nach regulärer Spielzeit war es 5:5 gestanden. Hier die Presseinformation dazu:

Das Spiel startete wie es sich Österreich nicht besser hätte vorstellen können, als Alex Bele von Benny Stanzl mustergültig bedient wurde und zum 1:0 nach 72 Sekunden einschob. Alan Forsyth, Topscorer der englischen Premier League im Dienste Schottlands, traf zum Ausgleich, Dominic Uher stellte den Vorsprung Österreichs per Strafecke wieder her. Kurz vor Seitenwechsel war es wieder Forsyth, der per 7-Meter nach Foul im Schusskreis ausglich.

Nach der Pause war Österreich zwar die Mannschaft mit den zwingenderen Gelegenheiten, konnte sich aber ergebnismäßig nicht absetzen. Uher traf seine zweite Strafecke zur erneuten Führung, Edward Greaves glich aus. In der 40. Minute belohnte Benny Stanzl seine herausragende Leistung mit seinem Tor, erneut war es Alan Forsyth der ausglich. Dann wurde es hektisch im österreichischen Spiel, vier Zeitstrafen wurden zwar unbeschadet überstanden doch Lee Morton war es eineinhalb Minuten vor Schluss, der Schottland zum ersten Mal in Führung schoss. Benny Stanzl holte zwei weitere Strafecken für Österreich heraus, die letzte davon verwandelte Dominic Uher zum vielumjubelten Ausgleich nur Sekunden vor Schluss.

Nun musste ein Penalty Shoot-Out entscheiden, wer ins Halbfinale aufsteigt. Schottlands Schützen verwandelte alle sicher, auf Seiten Österreichs waren nur Stanzl und Fröhlich erfolgreich. Damit geht es nun für Österreichs Herren um die Plätze 5 bis 8, Schottland hingegen steht im Halbfinale.

Österreich – Schottland 7:9 n.P. (5:5) (2:2 HZ)
1:0 Alexander Bele (2.)
1:1 Alan Forsyth (9.)
2:1 Dominic Uher (18. / KE)
2:2 Alan Forsyth (22. / 7m)
3:2 Dominic Uher (32. / KE)
3:3 Edward Greaves (34.)
4:3 Benjamin Stanzl (40.)
4:4 Alan Forsyth (43.)
4:5 Lee Morton (59.)
5:5 Dominic Uher (60. / KE)

KE: AUT (7/3) SCO (1/0)

Penalty Shoot-Out:
1:0 Benjamin Stanzl (getroffen)
1:1 Schottland (getroffen)
1:1 Sebastian Eitenberger (verschossen)
1:2 Schottland (getroffen)
2:2 Daniel Fröhlich (getroffen)
2:3 Schottland (getroffen)
2:3 Leon Thörnblom (verschossen)
2:4 Schottland (getroffen)

Österreich trifft nun im Kreuzspiel im unteren Play-Off um die Plätze 5 bis 8 am Samstag um 10:00 Uhr auf die Ukraine.

Presseinfo Austrian Hockey Federation/ÖHV

16.03.2017