Westwien

© Sportreport

Mit Olafur Bjarki Ragnarsson verstärkt sich die SG INSIGNIS Handball WESTWIEN ab der Saison 2017/18.

Der 28-jährige Isländer kommt vom deutschen Erstligisten THSV Eisenach und unterschrieb einen Vertrag für zwei Saisonen. Ragnarsson begann seine Karriere beim isländischen Verein HK Kópavogur, mit dem er 2012 unter Erlingur Richardsson isländischer Meister wurde. Zur Saison 2012/13 wechselte der 1,86 Meter große Rückraumspieler nach Deutschland in die 2. Handball-Bundesliga zum TV Emsdetten, mit dem ihm 2013 der Aufstieg in die 1. Liga gelang. Seit der Saison 2015/16 läuft er für den Bundesligisten ThSV Eisenach auf.

Mit Ragnarsson will Westwien einen Führungsspieler nach Wien holen um mit ihm gemeinsam die junge Mannschaft weiter zu entwickeln. Manager Wilczynski: „ Wir glauben dass er aufgrund seiner Qualität und Erfahrung als Mitte Rückraum unsere jungen Spieler führen, leiten und auch besser machen kann. Wir trauen ihm diese Führungsrolle absolut zu und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihm.“

Ragnarsson:“ Ich bin sehr glücklich ab nächstem Jahr für Westwien spielen zu können. Das gesamte Umfeld hat mir sehr imponiert und die Entscheidung war sehr einfach für mich. Ich habe bereits viel mit Hannes Jonsson gesprochen und will mit meiner Erfahrung aus Deutschland dem jungen Team helfen sich unter den Top 3 zu platzieren und in Folge auch den Meistertitel anzugreifen!“

Erwin Feuchtmann und Westwien haben sich darauf geeinigt nach der Saison getrennte Wege zu gehen. Wilczynski: „Erwin hat eine überragende Einstellung zum Sport und ich bin mir sicher, dass er bis zum letzten Spiel alles für Westwien geben wird. Ich weiß, dass er einige Anfragen aus dem Ausland hat und bin überzeugt davon dass er einen sehr guten Verein finden wird.“

Medieninfo HLA

16.03.2017