Asiago und Cortina gewinnen Halbfinal-Auftakt in Alps Hockey League

© Sportreport

Asiago Hockey und Sportivi Ghiaccio Cortina Hafro sind erfolgreich in das Halbfinale der Sky Alps Hockey League gestartet. Während Asiago die „best-of-five“-Serie gegen HDD SIJ Acroni Jesenice mit einem souveränen 5:1-Heimsieg eröffnete, ging auch Cortinas Erfolgslauf in den Playoffs weiter. Nach dem Viertelfinal-„Sweep“ gegen den HC Pustertal, gewann der Außenseiter am Samstag mit 4:2 bei den Rittner Buam.

Rittner Buam – SG Cortina Hafro 2:4
Ritten nahm das Halbfinale in Bestbesetzung in Angriff, während Cortina ohne den gesperrten Nicola Fontanive und den verletzten Ronny De Zanna auskommen musste. Die Hausherren erwischten einen guten Start und übten von Beginn an Druck auf das gegnerische Tor aus. Nach einer hochkarätigen Chance von Cortinas Zak Torquato, der in der siebenten Minute in Unterzahl allein vor Killeen scheiterte, folgte kurz vor der ersten Drittelpause das erste Tor der „Buam“. In der 18. Minute zog Kapitän Christian Borgatello auf Zuspiel von Simon Kostner ab und Riccardo Lacedelli lenkte mit seinem Schlittschuh den Puck unglücklich ins eigene Tor. Für Borgatello war es bereits der achte Scorerpunkt im vierten Play-Off-Spiel. Auch im Mitteldrittel blieb die Partie sehr ausgeglichen. Dan Tudin und Thomas Spinell konnten zwei gute Chancen der Hausherren nicht nutzen, dann glichen die Gäste zum 1:1 aus. Riley Brace tankte sich in der 27. Minute in Überzahl (Alexander Eisath saß auf der Strafbank) auf der linken Seite durch, spielte einen herrlichen Pass in die Mitte, den Edoardo Caletti flach ins lange Eck zum 1:1-Ausgleichstreffer einnetzte. Im Schlussdrittel ging Cortina nach zwei Minuten mit Alex Talamini erstmals in Führung. Aber die Freude der Gäste währte nur 39 Sekunden. Markus Spinell reagierte beim Abpraller von Goalie Marco de Filippo Roia am schnellsten und stellte auf 2:2. Acht Minuten vor Spielende durfte aber Cortina erneut jubeln. Riley Brace ließ Ivan Tauferer stehen, stürmte alleine vor Killeen und bezwang den kanadischen Schlussmann zwischen den Beinschonern zum 3:2. Sieben Sekunden vor der Schlusssirene traf Zak Torquato ins leere Tor zum 4:2-Endergebnis.

Supermercati Migross Asiago Hockey 1935 – HDD SIJ Acroni Jesenice 5:1
Emotional startete das erste Halbfinale zwischen Asiago und Jesenice. Nach nur acht Sekunden nahm Kris Kolanos auf der Strafbank Platz, die Hausherren eröffneten den Torreigen elf Sekunden später in Unterzahl. Der Schuss von Colin Long ging zunächst an die Stange und sprang von dort ins Tor. Eine prompte Antwort von Jesenice lag auf der Hand, doch Asiago hatte das Geschehen weiter im Griff. Nachdem Conci und Marchetti noch scheiterten, erhöhte Andreas Lutz auf 2:0. Jesenice-Goalie Zan Us ließ einenRebound zu und der italienische Stürmer verwertete im Slot. Nachdem die Gäste gleich zwei Strafen kassierten, stellte Kolanos mit einem schaften und platzierten Schuss auf 3:0. In den letzten Minuten des Startdrittels wurde Jesenice bei numerischer Überlegenheit gefährlicher, Treffer wollte aber keiner gelingen. Nach Wiederbeginn kam Asiago erneut stark auf das Eis und kontrollierte weiterhin das Geschehen. Magnabosco traf nur die Stange, auf der Gegenseite scheiterte auch Ankerst an der Torumrandung. Kurz vor der zweiten Drittelpause kombinierten sich Lutz und Scandella in Richtung des slowenischen Gehäuses und Scandella erhöhte schlussendlich auf 4:0. In den letzten 20 Minuten nahm die Attraktivität des Spiels ab, Treffer fielen jedoch auf beiden Seiten. Zuerst bejubelte Scandella mit etwas Glück seinen zweiten Treffer des Abends, dann gelang Cerkovnik der Ehrentreffer für die Slowenen. In der letzten Minute gab es noch einige Meinungsverschiedenheiten, bei denen die Schiedsrichter noch einmal viel zu tun hatten. Asiago ging dank des 5:1-Erfolges in der Serie in Führung.

Sky Alps Hockey League, 1. Halbfinale:
18.03.2017 Rittner Buam – S. G. Cortina 2:4 (1:0; 0:1; 1:3)
Referees: BULOVEC, GAMPER, Krausz, Tschrepitsch
Goals Rittner Buam: 1:0 Borgatello (18./S.Kostner); 2:2 M.Spinell (43./Frei);
Goals Cortina: 1:1 Caletti (27./PP1/De Biasio-Brace); 1:2 A.Talamini (42./Torquato-Brace); 2:3 Brace (51.); 2:4 Torquato (59./EN/SH1/Brighenti Moretti);

18.03.2017 Supermercati Migross Asiago Hockey 1935 – HDD SIJ Acroni Jesenice 5:1 (3:0; 1:0; 1:1)
Referees: LAZZERI, STERNAT, Bärnthaler, Cristeli
Goals Asiago: 1:0 Long (1’/SH1/Nigro); 2:0 Lutz (7./Miglioranzi-Stevan); 3:0 Kolanos (10./PP2/Long-Marchetti); 4:0 Scandella (38./Lutz-Nigro); 5:0 Scandella (42./M.Sullivan-Miglioranzi);
Goal SIJ Jesenice: 5:1 Cerkovnik (44./Cimzar);

Presseinfo Erste Bank Eishockey Liga/Sky Alps Hockey League

18.03.2017