Mike Pellegrims (Trainer KAC): „Es war gute Werbung für Eishockey in Österreich heute“

© Sportreport

In der EBEL Halbfinalserie EC Red Bull Salzburg gegen KAC gelang den Kärtnern am Freitag der Turnaround. Sie konnten das fünfte Spiel in der Overtime mit 4:3 gewinnen. Damit führt der KAC in der Serie nun 3:2.

EC Red Bull Salzburg – EC-KAC 3:4

Greg Poss (Head Coach EC Red Bull Salzburg):
… über das Spiel: „Wir haben in den ersten beiden Dritteln zu kompliziert gespielt. Dann haben wir angefangen unser Spiel im letzten Drittel zu spielen, haben sehr viel Druck erzeugt mit dem Ausgleich am Ende und haben dann leider diese Strafe genommen.“

… über die Wichtigkeit des Comebacks von Matthias Trattnig: „Er ist unser führender Spieler, Mannschaftskapitän und er zeigt das in der Art und Weise wie er auf dem Eis spielt. Man merkt schon, wenn er nicht dabei ist.“

Thomas Raffl (EC Red Bull Salzburg):
… über das Spiel: „Es war ein gutes Spiel, es war ausgeglichen, es waren Chancen auf beiden Seiten. Klagenfurt war der glückliche Sieger am Ende. In einer Overtime ist es eine Chance die man nützen muss.“

… über: „Es tut weh und wir müssen jetzt am Sonntag gewinnen.“

Mike Pellegrims (Head Coach EC-KAC):
… über das Spiel: „Wir waren heute von Anfang an am Ball und gut fokussiert. So müssen wir weitermachen. Wir waren überall als Erster an der Scheibe, das wollten wir auch so machen und das haben wir gut umgesetzt. Es war gute Werbung für das Eishockey in Österreich heute.“

… über den Gegner: „Es ist eine sehr gute Mannschaft, sehr ausgeglichen, läuferisch sehr stark.“

Marco Brucker (EC-KAC):
… über die Wichtigkeit des schnellen Treffers zum 1:2: „War sehr gut, dass wir dann gleich das 2:1 geschossen haben, damit das Momentum wieder auf unsere Seite gefallen ist.“

Jamie Lundmark (EC-KAC):
… über das Spiel: „Es war ein wirklich intensives Spiel heute, hin und her. Ein tolles Spiel für die Fans. Wir hätten es gerne im dritten Drittel gewonnen, aber das konnten wir nicht. Wir haben uns neuformiert und sind in die Overtime rausgekommen. Es war uns bestimmt zu gewinnen.“

Ziga Pance (EC-KAC):
… über das Spiel: „Ich denke wir haben uns den Sieg verdient.“

Dieter Kalt (Head of Hockey Operations EC-KAC):
… über das Gerücht über einen möglichen Wechsel von Mike Pellegrims: „Was nächstes Jahr ist, wird nach der Saison entschieden.“

Bernd Brückler (Sky Experte):
… über das Spiel: „Ich war extrem beeindruckt wie der KAC hier aufgetreten ist. Sie waren einfach aggressiv, sie haben ein Top-Forechecking gespielt über das ganze Spiel. Der KAC war die bessere Mannschaft heute, über das ganze Spiel gesehen.“

… über Jamie Lundmarks Tor: „Da muss man einfach den Hut ziehen, wenn man so etwas kann. Er stoppt ihn sich mit dem linken Fuß herunter und macht ihn nachher hoch rein. Also wirklich ganz stark von Jamie Lundmark, er ist einer der besten Scorer in der Liga.“

… über das Defensivverhalten der Salzburger: „Diese Blue Line-Turnovers sind ganz kritisch, weil meistens eine gute Chance des gegnerischen Teams daraus resultiert. Was man hier sieht ist, dass die Salzburger Stürmer zu weit aufrücken und nicht diese Anspielstation bieten, jetzt ist es schwer für die Salzburger Verteidiger und sie müssen fast den ersten Mann ausspielen. Das ermöglicht dem KAC natürlich wieder richtig Druck zu machen.“

… über die Dominanz des KAC im ersten Drittel: „Ich habe Salzburg selten so schwach gesehen. Ihnen ist nicht viel gelungen, der KAC hat frühes Forechecking gemacht, war nahe am Mann, sie konnten überhaupt nicht ihre Stärken ausspielen.“

… über die Wechselgerüchte rund um Mike Pellegrims: „Es würde mich nicht überraschen, wenn er den Schritt wagt, in die DEL zurückzugehen.“

… über die Verletzungssorgen bei EC Red Bull Salzburg: „Man sieht beim Salzburger Lineup, dass einige Leute fehlen. Wenn man sich das anschaut, die Tiefe im Salzburger Kader, dafür sind sie bekannt. Auch, dass sie Top-Leute in den dritten und vierten Linien bringen.“

Presseinfo Sky Austria/red.

24.03.2017