Snowboardcross-Entscheidung in Veysonnaz mit acht Österreichern

© Sportreport

Nicht weniger als acht Österreicher haben sich für den letzten Snowboardcross-Einzelweltcup in dieser Saison am Samstag in Veysonnaz (SUI) qualifiziert. Mit Markus Schairer (4.), Lukas Pachner (6.), Alessandro Hämmerle (9.), Hanno Douschan (12.) und Julian Lüftner (16.) rasten gleich fünf ÖSV-Boarder unter die Top 16.

Luca Hämmerle (27.), Junioren-Vizeweltmeister David Pickl (30.) und Nathanael Mahler (38.) sind in der Entscheidung der Top 48 ebenfalls mit dabei. Sebastian Jud (52.) und Andreas Kroh (56.) blieben hingegen an der Qualifikationshürde hängen. Bestzeit erzielte der Spanier Lucas Eguibar vor dem Australier Alex Pullin und dem US-Amerikaner Nick Baumgartner. Der Italiener Omar Visintin und der Franzose Pierre Vaultier, die mit dem aktuellen Weltcup-Dritten Alessandro Hämmerle noch um die SBX-Kristallkugel „rittern“, landeten auf den Rängen 15 bzw. fünf.

Schattschneider starker Quali-Vierter in Spindleruv Mlyn
Clemens Schattschneider hat beim Slopestyle-Weltcup in Spinderluv Mlyn (CZE) dank einer starken Vorstellung den direkten Einzug in das Zehnerfinale geschafft. Der Niederösterreicher erhielt für seinen zweiten Run 88,00 Punkte und buchte mit dem viertbesten Score in der Qualifikation sein Ticket für die Entscheidung am Samstag.

Großes Pech hatte Clemens Millauer, der in beiden Versuchen bei der Landung am letzten Sprung im aufgeweichten Schnee förmlich versank und die gut ausgeführten Tricks deshalb nicht stehen konnte. So musste sich der Oberösterreicher mit 38,00 Punkten und Rang 55 begnügen. Sowohl beim Snowboardcross in Veysonnaz als auch beim Slopestyle in Spindleruv Mlyn sind keine ÖSV-Damen am Start.

Das weitere Programm beim Snowboardcross-Weltcup in Veysonnaz (SUI):
Samstag, 25. März 2017:
13.30 Uhr: Finale der Top 48 Herren und Top 24 Damen

Sonntag, 26. März 2017:
12.00 Uhr: Teambewerb mit 16 Herren- und 8 Damen-Teams

Das weitere Programm beim Slopestyle-Weltcup in Spindleruv Mlyn (CZE):
Samstag, 25. März 2017:
10.45 Uhr: Semifinale Damen und Herren
14.00 Uhr: Finale der Top 6 Damen und Top 10 Herren

Presseinfo Österreichischer Skiverband/red.

24.03.2017