Jakob Herrmann fährt im Weltcup auf das Podium!

© Sportreport

Der Salzburger Jakob Herrmann fuhr beim Individualrennen der Skibergsteiger in Italien auf den starken 2. Platz. Bei dem Rennen über 17 Kilometer und über 1.700 Höhenmeter erreichte der beste österreichische Skibergsteiger mit nur 44 Sekunden Rückstand auf den Sieger Damiano Lenzi (Italien) nach einer Wettkampfdauer von 1 Stunde und 37 Minuten seinen ersten Podiumrang. Mit diesem besten Einzelergebnis für Österreich im Skibergsteigen schrieb der Werfenwenger Sportgeschichte im Skibergsteigen für Österreich.

Zwei weitere Top20-Ergebnisse für Österreich
Mit Platz 13 durch den Steirer Armin Höfl und Platz 20 durch den Vorarlberger Daniel Zugg wurde das starke mannschaftliche Ergebnis Österreichs komplettiert. Der Tiroler Philipp Brugger belegte den starken 28. Platz.

Die Strecke war trotz des fehlenden Schnees äußerst selektiv. Mit insgesamt 16 Wechseln in Aufstiege oder Abfahrten bzw. Tragepassagen war das technische Können der Athleten gefordert. In diesem anspruchsvollen Rennen setzten sich die Österreicher mit ihren Leistungen sensationell in Szene!

Presseinfo ÖSV

Noch ein Hinweis in eigener Sache

„Liken“ sie Sportreport auf Facebook unter folgendem Link

Sportreport auf Facebook bzw

„Folgen“ sie Sportreport auf Twitter unter folgendem Link

Sportreport auf Twitter

Dort erhalten sie immer wieder Informationen zeitnah und exklusiv. Viel Spaß noch weiterhin auf Sportreport.

25.03.2017