FC Red Bull Salzburg muss beim Tabellenzweiten SCR Altach antreten

© Sportreport

Für den FC Red Bull Salzburg geht es im ersten Spiel nach der Ländermatchpause und dem letzten im dritten Meisterschaftsviertel in Vorarlberg weiter, wo am Sonntag, den 02. April, das Duell mit Cashpoint SCR Altach auf dem Programm steht. Dieses Spiel der 27. Runde der Tipico Bundesliga (live auf ORFeins bzw. Sky Austria) beginnt in der Cashpoint Arena um 16:30 Uhr und wird von Schiedsrichter Harald Lechner geleitet.

Toller Lauf bei den Salzburgern: Die Roten Bullen haben in den letzten elf Pflichtspielen nur zwei Punkte abgegeben (10 Siege, 1 Remis) und dabei ein Torverhältnis von 29:4 erzielt. Der Tabellenführer ist das beste Auswärtsteam in dieser Saison der Tipico Bundesliga (25 Punkte aus den ersten 13 Matches). Allerdings müssen die Roten Bullen zum heimstärksten Team der Tipico Bundesliga. Die Altacher haben zehn ihrer dreizehn Heimspiele gewonnen, nur ein Match in der Cashpoint Arena verloren. Der FC Red Bull Salzburg hat in der Fremde sechsmal zu null gespielt – so häufig wie zuletzt 2006/07 in den ersten 13 Auswärtsspielen einer Saison. Die Altacher spielten sechsmal in dieser Saison vor eigenem Publikum zu null – so oft wie sonst nur die Salzburger und Rapid.

Nicht einsatzbereit sind Asger Sörensen (Wadenverletzung) und Samuel Tetteh (Knieoperation). Der Einsatz von Diadie Samassekou, der sich im Spiel gegen Austria Wien eine Leistenverletzung zugezogen hat, ist fraglich. Dimitri Oberlin fällt aufgrund eines Muskelbündelrisses im linken Oberschenkel rund drei Monate aus. Teamspieler Stefan Lainer fehlt aufgrund einer Gelb-Sperre.

Oscar Garcia:
„Altach ist sehr gefährlich im Konter. Wir brauchen auswärts eine sehr gute Leistung, weil Altach das beste Heimteam der Liga ist.

Meine Spieler wissen, dass ich niemals darüber spreche, wie viele Punkte wir vorne liegen könnten, wie groß der Abstand sein könnte. Derartige Berechnungen stelle ich nicht an, wir beschäftigen uns nur mit dem kommenden Match und wollen die drei Punkte einfahren.“

Christian Schwegler: „Ich bin nicht überrascht, dass Altach immer noch so knapp dran ist, denn sie haben in den letzten zehn Monaten eine unglaubliche Konstanz an den Tag gelegt. Am Anfang der Saison hat sicher niemand damit gerechnet, aber im Verlauf der Meisterschaft hat es sich abgezeichnet. Sie haben eine gefestigte Mannschaft, daher erwarte ich mir, dass sie bis zum Schluss vorne mit dabei bleiben werden.

Altach ist sehr heimstark, sehr kompakt, steht gut als Mannschaft und ist im Konter gefährlich. Für uns wird es darum gehen, dass wir auch in Ballbesitz schon aufmerksam sind, um die Konter frühzeitig zu unterbinden.“

Die letzten Bundesliga-Spiele gegen SCR Altach
03.12.2016 FC Red Bull Salzburg – SCR Altach 4:1
25.09.2016 SCR Altach – FC Red Bull Salzburg 0:0
23.04.2016 SCR Altach – FC Red Bull Salzburg 1:3
20.02.2016 FC Red Bull Salzburg – SCR Altach 2:0
31.10.2015 SCR Altach – FC Red Bull Salzburg 1:0
15.08.2015 FC Red Bull Salzburg – SCR Altach 2:0
16.05.2015 SCR Altach – FC Red Bull Salzburg 2:2
07.03.2015 FC Red Bull Salzburg – SCR Altach 0:1
09.11.2014 SCR Altach – FC Red Bull Salzburg 4:1
23.08.2014 FC Red Bull Salzburg – SCR Altach 5:0
31.05.2009 FC Red Bull Salzburg – SCR Altach 1:4
15.03.2009 SCR Altach – FC Red Bull Salzburg 1:2
19.10.2008 SCR Altach – FC Red Bull Salzburg 3:4
20.07.2008 FC Red Bull Salzburg – SCR Altach 3:0
26.04.2008 SCR Altach – FC Red Bull Salzburg 1:1
27.02.2008 FC Red Bull Salzburg – SCR Altach 4:0
23.09.2007 SCR Altach – FC Red Bull Salzburg 1:1
11.07.2007 FC Red Bull Salzburg – SCR Altach 4:1

Presseinfo FC Red Bull Salzburg/red.

02.04.2017