xxxxxxxxxALTxxxxxxxxx

© Sportreport

WHA: Trofaiach festigt Platz drei
Zum Abschluss der 17. WHA-Runde landete der ATV Trofaiach am Sonntag einen 34:16 (18:10)-Kantersieg über den WAT Atzgersdorf und festigte so Platz drei.

WHA, 17. Runde
01.04.: MGA Fivers – Union APG Korneuburg Handball 38:20 (21:15)
01.04.: ZV Handball Wr. Neustadt – HC Feldkrich 27:32 (16:17)
01.04.: Hypo NÖ – SSV Dornbirn Schoren 43:18 (19:7)
01.04.: UHC Stockerau – Union St. Pölten 33:27 (14:16)
02.04.: ATV Trofaiach – WAT Atzgersdorf 34:16 (18:10)

spielfrei: HIB Handball Graz

Männer-Bundesliga: Handball Tirol fixiert Klassenerhalt
Handball Tirol fügte am Sonntag in der 8. Runde des Unteren Playoffs in der Männer-Bundesliga Tabellenführer Vöslauer HC mit einem 27:23 (12:13)-Heimsieg die erste Niederlage zu und fixierte so endgültig den Klassenerhalt.

Männer-Bundesliga
Meisterplayoff, 8. Runde

31.03.: HSG Graz – HSG Bärnbach/Köflach 23:28 (10:13)
01.04.: ATV Trofaiach – SU St.Pölten 21:22 (12:10)

spielfrei: UHC Erste Bank Hollabrunn

Ergebnisse, Spielplan, Tabelle

Unteres Playoff, 8. Runde
01.04.: HIB Grosschädl Stahl Graz – HBA FIVERS WAT Margareten 32:32 (16:14)
02.04.: Handball Tirol – Vöslauer HC 27:23 (12:13)

spielfrei: Schlafraum.at Kärnten

Die Spiele der LegionärInnen im Überblick
Der THW Kiel mühte sich am Sonntag in der 25. Runde der DKB Handball Bundesliga zu einem 25:24 (12:15)-Heimerfolg über den TVB 1898 Stuttgart (14.). Nikola Bilyk, der erst am Donnerstag mit den „Zebras“ ins Champions League-Viertelfinale aufgestiegen war, erzielte in der ausverkauften Sparkassen-Arena vor 10.285 Zuschauern vier Tore. Raul Santos blieb diesmal ohne Treffer. Rekordmeister Kiel ist Tabellenzweiter einen Punkt vor Titelverteidiger Rhein-Neckar Löwen, der allerdings zwei Spiele weniger ausgetragen hat. Ganz oben steht weiterhin die SG Flensburg-Handewitt.

Der SC Magdeburg beendete die EHF Cup-Gruppenphase ohne Niederlage. Die Grün-Roten gewannen am Samstag in Györ gegen Grundfos Tatabanya 31:28 (17:12) und sicherten sich so Platz eins. Rechtsaußen Robert Weber steuerte drei Treffer bei. Die Viertelfinal-Auslosung findet am 4. April statt. Die möglichen Gegner Magdeburgs heißen Saint-Raphael Var Handball (FRA), Helvetia Anaitasuna (ESP) und Fraikin BM. Granollers (ESP). Als Gruppensieger haben Weber und Co. im Rückspiel Heimrecht.

In der Erfolgsspur befindet sich auch Sporting Lissabon, Team von Janko Bozovic. In der zweiten Runde im Meisterplayoff der portugiesischen Liga setzte man sich gegen Aguas Santas Milaneza 36:31 (19:15) durch. Der ÖHB-Teamspieler zeichnete für ein Tor verantwortlich.

Die in der 2. Deutschen Bundesliga engagierten Österreicher konnten in der 28. Runde keinen Sieg verbuchen. Richard Wöss erkämpfte mit TUSEM Essen (13.) immerhin ein 29:29 (15:12) beim Tabellendritten SG BBM Bietigheim. Der Flügelspieler traf dreimal. Die HSG Konstanz (11.) besiegte den Wilhelmshavener HV (15.) mit Torhüter Markus Bokesch 34:33 (18:17). Gleich sieben Tore erzielte Christoph Neuhold für seinen ASV Hamm-Westfalen (17.) beim Dessau-Roßlauer HV 06 (9.), doch die 29:31 (13:12)-Niederlage konnte auch er nicht verhindern.

In der Deutschen Frauen Bundesliga stand die 19. Runde auf dem Programm. Serienmeister Thüringer HC (2.) besiegte die Neckarsulmer Sportunion (12.) mit Torfrau Melanie Herrmann 26:24 (11:10). Katrin Engel glänzte mit sieben Treffern, Beate Scheffknecht ging leer aus. Josefine Huber durfte sich über einen 32:29 (19:11)-Erfolg ihrer HSG Blomberg-Lippe (10.) beim Buxtehuder SV (4.) freuen. Stefanie Kaiser traf beim 37:30 (18:13) des VfL Oldenburg (7.) bei der HSG Bad Wildungen Vipers (11.) dreimal.

Carina Stockhammers TV Nellingen (13.) unterlag beim ungeschlagenen Tabellenführer SG BBM Bietigheim 21:38 (14:19). Johanna Schindler erzielte beim 27:29 (15:15) von FRISCH AUF Göppingen (8.) bei Bayer 04 Leverkusen (9.) fünf Tore. Der HC Leipzig (5.) zog mit Tamara Bösch (2 Treffer) überraschend beim Tabellenletzten SVG Celle ebenfalls mit 27:29 den Kürzeren. Zur Pause hatten die favorisierten Gäste noch 14:13 geführt.

Legionäre
VELUX EHF Champions League, Achtelfinale
30.03.: Rhein-Neckar Löwen (GER) – THW Kiel (GER) 24:26 (12:12)
Nikola Bilyk 5 Tore, Raul Santos 2 Tore (beide Kiel)

Hinspiel
22.03.: THW Kiel (GER) – Rhein-Neckar Löwen (GER) 24:25 (10:12)

EHF Cup-Gruppenphase, 6. Spieltag
01.04.: Grundfos Tatabanya KC (HUN) – SC Magdeburg (GER) 28:31 (12:17)
Robert Weber 3 Tore (Magdeburg)

DKB Handball Bundesliga, 25. Runde
29.03.: SG Flensburg-Handewitt – HSC 2000 Coburg 37:29 (22:13)
Romas Kirveliavicius 6 Tore (Coburg)

29.03.: HBW Balingen-Weilstetten – Füchse Berlin 30:35 (15:19)
Tobias Wagner kein Tor (HBW)

29.03.: SC Magdeburg – VfL Gummersbach 32:26 (15:12)
Robert Weber 6 Tore (Magdeburg)

02.04.: THW Kiel – TVB 1898 Stuttgart 25:24 (12:15)
Nikola Bilyk 4 Tore, Raul Santos kein Tor (beide Kiel)

07.04., 19:00: Bergischer HC – FRISCH AUF! Göppingen
Alex Hermann, Max Hermann verletzt, Viktor Szilagyi verletzt (alle BHC)

Frankreich Lidl Starligue, 20. Runde
29.03.: Pays d’Aix Université Club – Cesson Rennes Métropole HB 34:25 (15:11)
Torhüter Thomas Bauer 3 Paraden (Pays d’Aix UC)

Portugal Andebol 1, Meisterplayoff 2. Runde
01.04.: Sporting CP – Aguas Santas Milaneza 36:31 (19:15)
Janko Bozovic 1 Tor (Sporting)

Swiss Handball League Finalrunde, Spiel 7
28.03.: BSV Bern Muri – Kadetten Schaffhausen 30:30 (14:13)
Torhüter Nikola Marinovic 3 Paraden (Schaffhausen)

Spiel 8
02.04., 17:30: Kadetten Schaffhausen – Wacker Thun
Torhüter Nikola Marinovic (Schaffhausen)

2. Deutsche Männer Bundesliga, 26. Runde
31.03.: SG BBM Bietigheim – TUSEM Essen 29:29 (12:15)
Richard Wöss 3 Tore (Essen)

01.04.: Dessau-Roßlauer HV 06 – ASV Hamm-Westfalen 31:29 (12:13)
Christoph Neuhold 7 Tore (Hamm-Westfalen)

01.04.: HSG Konstanz – Wilhelmshavener HV 34:33 (18:17)
Torhüter Markus Bokesch (Wilhelmshaven)

Legionärinnen
Deutsche Frauen Bundesliga, 19. Runde
30.03.: SG BBM Bietigheim – TV Nellingen 38:21 (19:14)
Carina Stockhammer kein Tor (Nellingen)

01.04.: Buxtehuder SV – HSG Blomberg-Lippe 29:32 (11:19)
Josefine Huber kein Tor (Blomberg-Lippe)

01.04.: Thüringer HC – Neckarsulmer Sportunion 26:24 (11:10)
Katrin Engel 7 Tore, Beate Scheffknecht kein Tor (beide THC) bzw. Torfrau Melanie Herrmann (Neckarsulm)

01.04.: HSG Bad Wildungen Vipers – VfL Oldenburg 30:37 (13:18)
Stefanie Kaiser 3 (Oldenburg)

01.04.: SVG Celle – HC Leipzig 29:27 (13:14)
Tamara Bösch 2 Tore (Leipzig)

01.04.: TSV Bayer 04 Leverkusen – FRISCH AUF Göppingen 29:27 (15:15)
Johanna Schindler 5 Tore (Göppingen)

2. Deutsche Frauen Bundesliga, 24. Runde
01.04.: SV Union Halle-Neustadt – FSG Mainz 05/Budenheim 23:22 (13:10)
Romana Gerisch 2 Tore (Mainz/Budenheim)

Schweizer SPAR Premium League, 21. Runde
01.04.: ATV/KV Basel – LC Brühl Handball 16:32 (8:17)
Martina Goricanec verletzt (Brühl)

Championnat de France, 19. Runde
29.03.: Cercle Dijon Bourgogne – Nantes Loire Atlantique HB 25:20 (14:9)
Sonja Frey 4 Tore (Dijon)

2. Französische Liga, 17. Runde
22.04., 20:30: Handball Plan de Cuques – Havre Athletic Club
Laura Bauer (Plan de Cuques)

Rumänische Liga Nationala, 19. Runde
03.04., 19:00: HC Zalau – HCM RM Valcea
Torfrau Petra Blazek (Valcea)

Presseinfo ÖHB/red.

02.04.2017