Österreichs U19 Hockey-Junioren verlieren gegen England

© Sportreport

Die österreichische männliche U-21 Hockey Nationalmannschaft hat ihr erstes Spiel der Länderspielserie gegen England mit 0:2 verloren.

Das Spiel begann schon nach fünf Minuten mit einer Strafecke für England, Österreichs Schlussmann Lukas Glaser war aber am Posten und entschärfte den Schlenzer mit einer starken Parade. Auch die Strafecken Nummer zwei und drei, die sich die englische Mannschaft erarbeitete, wurden von Österreichs Hintermannschaft abgewehrt, erst danach tat sich für Österreich die erste Halbchance auf, die aber vertändelt wurde. England war in Halbzeit eins die Mannschaft mit mehr Spielanteilen, Torszenen waren außer den Strafecken allerdings Mangelware.

Nach Seitenwechsel gab es gleich die nächste Strafecke Englands, die Variante wurde aber von Fabian Unterkircher gut verteidigt und somit blieb es beim 0:0. Nur kurz danach fand ein über Florian Steyrer gut geführter Angriff der Österreicher beim Querpass vors Tor leider keinen Abnehmer. Elf Minuten vor Schluss holte England dann die fünfte Strafecke heraus und erzielte damit den Treffer zum 0:1, bevor nur zwei Minuten später die nächste Strafecke und das nächste Tor zum 0:2 folgte.

Dieser Spielstand bedeutete auch den 0:2 Endstand des ersten freundschaftlichen Länderspieles zwischen Österreich und England.

Österreich – England 0:2 (0:0)
0:1 England (49. / KE)
0:2 England (51. / KE)

Strafecken: AUT (0/0) ENG (5/2)

Folgende zwei Spiele folgen an diesem Wochenende noch bei der Länderspielserie:
Sonntag, 16. April 16:00 Uhr
Montag, 17. April 10:00 Uhr

Die österreichische U-21 Nationalmannschaft freut sich weiterhin auf viele Zuschauer bei freiem Eintritt im Wiener Hockeystadion!

Presseinfo ÖHV/Austrian Hockey Federation/red.

15.04.2017