Esihockey, Österreich, EBEL, Erste Bank Eishockey Liga, EC VSV, Fehervar AV19, EC-KAC, David Kickert, Ryan Glenn, Matt Register, Jonathan Harty, Transfers, Transferkarussell

© Sportreport

Der EC VSV verkündete am Dienstag gleich vier Transfermeldungen, zwei Transfers betreffen die Goalie-Position und die anderen beiden Transfers die Abwehr:
David Kickert hütet künftig das Tor des EC VSV! Der 23-Jährige gewann heuer mit den Vienna Capitals den Meistertitel, war mit einer Save% von 93,6 und einem GAA von 1,81 der beste Goalie der Erste Bank Eishockey Liga und wurde zum EISNER Auto YoungStar der Saison 2016/17 gewählt. Lukas Herzog bleibt ebenfalls ein Adler.

Für Ruhe und Ordnung in der Defensive der Adler soll künftig Ryan Glenn sorgen! Für den Kanadier ist Villach nach dem EC Red Bull Salzburg (2012/13) und dem HCB Südtirol (2016/17) die dritte Station in der Erste Bank Eishockey Liga. In bislang 119 Liga-Spielen kam der Verteidiger auf 59 Punkte (14T/45A). Der 36-Jährige spielt seit 2008 in Europa. 2015 war der Verteidiger mit Oulun Kärpät Meister in Finnland. Auch in Schweden und Tschechien zeigte er bereits sein Können.

Ebenfalls neu beim EC VSV ist Verteidiger Matt Register. Der Kanadier, der hierzulande noch ein unbeschriebenes Blatt ist, kämpft derzeit noch mit den Colorado Eagles um den Titel in der East Cost Hockey League! Für die Eagles erzielte der 27-Jährige heuer in 79 Einsätzen schon 74 Punkte (22T/52A). Bereits im Vorjahr gewann der 1,88 Meter große und 88 Kilo schwere Abwehrspieler mit den Allen Americans die ECHL. Insgesamt stand der Offensiv-Verteidiger bisher 332 Mal in der ECHL am Eis und scorte dabei 249 Mal. Villach wird die erste Europa-Station für Matt Register.

Harty in Szekesfehervar
Fehervar AV19 lotste Jonathan Harty nach Ungarn. Der Verteidiger bestritt letzte Saison schon 23 Spiele für HDD Olimpija Ljubljana in der Erste Bank Eishockey Liga und erzielte dabei 13 Punkte (5T/8A). Die Saison beendete der Kanadier bei den Heilbronner Falken. Für den DEL2-Klub machte Harty weitere 32 Spiele, in denen er 25 Punkte sammelte. Zuvor spielte der 29-Jährige in Europa seit 2012 bereits in Frankreich (Angers und Grenobe) bzw. in Schweden (Mora und Björklöven).

Stürmer-Trio weiterhin beim EC-KAC
Der EC-KAC verlängerte die Verträge mit den Stürmern Marco Brucker, Florian Kurath und Kevin Schettina. Damit haben die Kärntner für die kommende Saison bereits 18 Spieler, davon 14 Österreicher, unter Vertrag.

Medieninfo: Erste Bank Eishockey Liga

02.05.2017