SV Mattersburg, Red Bull Salzburg

© Sportreport

Zum Auftakt der 32. Runde in der tipico Bundesliga stand das Duell SV Mattersburg vs. Red Bull Salzburg auf dem Programm. Nach 18 Spielen ohne Niederlage kassiert der fast Meister im Burgenland eine 2:1-Auswärtsniederlage. Die mögliche Meisterfeier der Bullen ist somit vorerst verschoben.

Dabei sah zuerst alles noch nach Plan aus. Wanderson brachte bereits in der zehnten Minute Red Bull Salzburg mit 0:1 in Führung. Noch vor der Pause gelang den Gastgebern der Ausgleichstreffer. Maierhofer sorgte per Kopf für den 1:1-Pausenstand (25.).
Unmittelbar nach dem Seitenwechsel schlugen die Burgenländer erneut zu. Mittels sehenswerten Schuss erzielt Atanga den 2:1-Siegestreffer für den SV Mattersburg. Damit endete die stolze Serie der Gäste. Red Bull Salzburg hatte zuvor in der heimischen Meisterschaft in 18 Spielen keine Niederlage kassiert.

Werfen wir einen Blick auf die Tabelle: Die Mozartstädter liegen vor den weiteren Spielen der 32. Runde 13 Punkte vor dem ersten Verfolger Austria Wien. Auf der Gegenseite verbessert sich der SV Mattersburg vorübergehend auf Rang sechs. Der Vorsprung der Burgenländer auf Schlusslicht beträgt neun Punkte.

SV Mattersburg vs. Red Bull Salzburg 2:1 (1:1)
Pappelstadion, 5.500 Zuschauer, SR Lechner

Tore: Maierhofer (25.), Atanga (48.) bzw. Wanderson (10.)

SV Mattersburg: Kuster – Farkas, Malic, Ortiz, Novak – Jano, Erhardt – Höller, Atanga (83./Varga), Röcher (72./Mahrer) – Maierhofer (76./Bürger)
Red Bull Salzburg: Walke – Schwegler (63./Stangl), Miranda, Wisdom, Lainer – Lazaro, Laimer, Samassekou (63./Hee-Chan), V. Berisha (74./Radosevic) – Minamino, Wanderson

06.05.2017