Eishockey, EBEL, Erste Bank Eishockey Liga, Fehervar, Latendresse, Olivier Latendresse

© Sportreport

Der ungarische Vertreter der Erste Bank Eishockey Liga Fehervar verstärkt sich mit Olivier Latendresse. Der Kanadier wechselt ligaintern vom VSV. Für den Kanadier ist es die vierte Station in der EBEL.

Der Kanadier Olivier Latendresse geht künftig für Fehervar AV19 auf Tor- und Punktejagd. Für den Stürmer sind die Ungarn nach den Moser Medical Graz99ers, dem EHC LIWEST Black Wings Linz und dem EC VSV bereits die vierte Station in der Erste Bank Eishockey Liga. In bislang 279 Liga-Einsätzen erzielte der 31-Jährige seit 2011/12 starke 212 Punkte (93T/119A). 2008 war der 1,78 Meter große und 88 Kilogramm schwere Power-Forward ECHL Kelly Cup Champion mit den Cincinnati Cyclones. „Latendresse bringt viel Erfahrung mit. Er ist ein Spielmacher, der auch weiß, wo das Tor steht. Er spielt schon einige Jahre erfolgreich in der Liga und strebt nach weiteren Erfolgen!“, weiß Headcoach Benoit Laporte.

Noch ein Hinweis in eigener Sache

„Liken“ sie Sportreport auf Facebook unter folgendem Link

Sportreport auf Facebook bzw

„Folgen“ sie Sportreport auf Twitter unter folgendem Link

Sportreport auf Twitter

Dort erhalten sie immer wieder Informationen zeitnah und exklusiv. Viel Spaß noch weiterhin auf Sportreport.

09.05.2017