Gerald Baumgartner, SV Mattersburg

© Sportreport

SKN St. Pölten gewinnt gegen SV Mattersburg mit 1:0. Alle Stimmen zur Partie bei Sky Sport Austria HD.

SKN St. Pölten – SV Mattersburg 1:0 (0:0)
Schiedsrichter: Julian Weinberger

Jochen Fallmann (Trainer SKN St. Pölten):
…über das Spiel: „Für uns war es natürlich ein wirklich extrem wichtiger Sieg. Der Druck war immens groß, die Mattersburger waren vor diesem Spiel fünf Punkte vorne. So eine ähnliche Ausgangssituation hatten wir in Mattersburg, nur umgekehrt. Meine Mannschaft hat heute alles gegeben, war taktisch sehr diszipliniert. Ich glaube auch, wir waren der verdiente Sieger.“

…über den Abstiegskampf und das Spiel gegen Ried nächste Runde: „Der Druck ist der gleiche geblieben. Wir müssen auch in Ried alles in die Waagschale werfen, wie heute. Dann können wir auch in Ried etwas mitnehmen.“

Manuel Martic (SKN St. Pölten):
…über das Spiel und seinen Treffer: „Ich glaube es war ein sehr wichtiger Treffer für uns. Und die drei Punkte sind auch sehr wichtig für uns, besonders im Abstiegskampf. Ich freue mich für die Mannschaft und, dass ich ihr helfen konnte. Ich bin sehr glücklich über den Sieg und meinen Goldtreffer.“

…über den Abstiegskampf: „Es liegt alles in unseren Händen.“

Gerald Baumgartner (Trainer SV Mattersburg):
…über das Spiel: „Ich denke, dass es ein sehr hart umkämpftes Match war. Jeder Zentimeter des Bodens wurde von den Spielern beackert. Für jeden einzelnen Spieler war es heute schwer zu spielen. Deswegen war es erste Halbzeit wahrscheinlich nicht so schön anzuschauen. Wenn es dann mit einer Standardsituation entschieden wird, ist es natürlich bitter für uns, aber Gratulation an den SKN St. Pölten. Sie haben zuhause vielleicht den einen Tick besser gespielt als wir und vielleicht nicht unverdient gewonnen. Aber ich denke auch ein Unentschieden wäre gerecht gewesen. Schade, dass wir nichts mitnehmen konnten.“

…über die weitere Ausgangslage: „In der Tabelle ist alles gleich geblieben außer, dass uns der Falli mit seinen Jungs ein bisschen mehr im Nacken ist. Wir haben bis jetzt ein sehr gutes Frühjahr gespielt, jetzt müssen wir noch einmal dranbleiben. Wir sind überzeugt, dass wir zuhause gegen Altach gewinnen können.“

Andreas Herzog (Sky Experte):
…über das Spiel: „Es war ein verdienter Sieg. Überraschend ist halt immer wie die Mattersburger bei offensiven Standardsituation richtig stark sind und bei defensiven, wenn sie verteidigen, waren die St. Pöltner heute klar überlegen. So ist auch das Siegestor entstanden und sowas verstehe ich irgendwie nicht, weil die Mattersburger doch von der Statur her richtig große Lackeln drin haben. Spielerisch war das von Mattersburg heute ein bisschen wenig und verdienter Sieg für St. Pölten. Das waren drei ganz wichtige Punkte heute.“

…vor dem Spiel über Mattersburgs Formkurve: „Für mich ist Mattersburg momentan der am schwierigsten zu spielende Gegner, abgesehen von den Salzburgern, weil sie einfach im Frühjahr extrem gut arbeiten, das nötige Selbstvertrauen und die nötige Wucht haben. Sie spielen ihr Spiel mit ihren Qualitäten und das hat sie in den letzten Wochen oder Monaten erfolgreich gemacht.“

Heribert Weber (Sky Experte):
…über das Spiel: „Vor allem haben die St. Pöltner den Mattersburgern diese Robustheit genommen, die sie die letzten Spiele so ausgezeichnet hat. Sie haben wirklich in den Zweikämpfen dagegengehalten und haben dann im entscheidenden Moment auch das nötige Tor geschossen. Dieses 1:0 ist für St. Pölten natürlich durch die Niederlage von Ried enorm wichtig.“

Medieninfo Sky Sport Austria

13.05.2017