Eishockey, EBEL, Erste Bank Eishockey Liga, Graz99ers, Graz 99ers, #EBEL, Verpflichtung, Transfer, Verteidiger, Aleksi Laakso, Finnland

© Sportreport

Die Graz99ers haben die Kaderplanungen in der Defensive mit der Verpflichtung des finnischen Verteidigers Aleksi Laakso abgeschlossen.

Der ehemalige finnische Nationalteamspieler Aleksi Laakso komplettiert die Verteidigung der Graz99ers für die Saison 2017/18. Der 27-jährige Finne bringt Erfahrung aus über 350 Spielen in Finnlands höchster Liga mit. Für den Linksschützen wird es die erste Station außerhalb Finnlands sein.

Der erste Verein von Aleksi Laakso ist der Eishockeyverein seiner Heimatstadt Seinäjoki, S-Kiekko. Im Alter von 16 Jahren wechselt er zu den Espoo Blues, bei denen er ab der Saison 2006/07 für die U18 und ab der Saison 2008/09 für die U20 am Eis steht. In der Saison 2008/09 kann er mit Espoo Blues auch den Nachwuchsmeistertitel feiern, in 44 Einsätzen steuert er zwei Tore 16 Assists bei. Darüber hinaus spielt er auch drei Mal für das U19-Nationalteam.

In der Saison 2009/10 debütiert Laakso schließlich auch für die Kampfmannschaft der Espoo Blues, die in der höchsten finnischen Liga spielen. In 38 Spielen erzielt er fünf Tore und zwölf Assists. Auch das U20 Nationalteam setzt auf seine Dienste, wo er insgesamt 17 Spiele absolviert und auch bei der U20 Weltmeisterschaft am Eis steht. In der Saison 2010/11 steht er weiterhin für die Kampfmannschaft und das U20 Team der Blues im Kader, dazu absolviert er 33 Spiele für Vasaan Sport in der zweiten finnischen Liga.

Nach 22 Spielen für Espoo wechselt Laakso im Lauf der Saison 2011/12 zunächst auf Leihbasis zu HPK, nach der Saison wechselt er fix zum Verein aus Hämeenlinna in Südfinnland. Bis zur Saison 2014/15 bleibt er bei HPK und sammelt in 186 Spielen elf Tore und 34 Assists.

Zur Saison 2015/16 wechselt Laakso zu Vasaan Sport, die inzwischen in die höchste finnische Liga aufgestiegen sind. In seinen zwei Saisons im Trikot von Sport kommt er auf 101 Einsätze in denen er 7 Tore und 27 Assists verbucht.
Insgesamt kann Aleksi Laakso auf 359 Spiele in der SM-Liiga zurückblicken sowie auf 25 Tore und 75 Assists.

Für den Linksschützen sind die 99ers somit die erste Station außerhalb Finnlands. Auf diese Chance freut er sich „schon ganz besonders! Ich habe gehört, dass der Verein professionell arbeitet und die Fans fantastisch sein sollen. Nach acht Saisonen in Finnland möchte ich mich als Spieler weiterentwickeln und den 99ers so gut wie möglich weiterhelfen!“

Medieninfo Graz99ers

17.05.2017