Ottawa Senators, Pittsburgh Penguins

© Sportreport

Am Mittwoch stand das dritte Spiel in der Eastern Conference-Finalserie zwischen den Ottawa Senators und den Pittsburgh Penguins auf dem Programm. Dank eines Blitzstarts und einen Dreifachschlag im ersten Drittel feiern die Gastgeber einen 5:1-Heimsieg (4:0, 1:0, 0:1) und führen in der „Best of Seven“-Serie mit 2:1.

Bereits nach 48 Sekunden schlug es zum ersten Mal im Tor der Pittsburgh Penguins ein. Mike Hoffman brachte in der ersten Minute die Ottawa Senators früh in Führung. Knapp nach Halbzeit des Startabschnitts sorgte ein Dreifachschlag innerhalb von 138 Sekunden für die frühe Entscheidung. Marc Methot (11.), Derick Brassard (13.) und Zack Smith (13.) sorgten mit ihren Treffern für die frühe Entscheidung. Die weiteren Tore erzielten Kyle Turris (39.) bzw. Sidney Crosby (47.).

Das vierte Spiel der Serie geht am Freitag (US-Ortszeit) über die Bühne. Dabei haben die Ottawa Senators wieder Heimvorteil.

Videolink:
Die Höhepunkte des Spiels:

18.05.2017