Anaheim Ducks, Nashville Predators

© Sportreport

Am Donnerstag (Ortszeit) stand das vierte Spiel der Western Conference Finalserie Nashville Predators vs. Anaheim Ducks auf dem Programm. Die Gäste feiern einen 3:2 (1:0, 1:0, 0:2/1:0)-Auswärtssieg nach Verlängerung und gleichen in der Serie auf 2:2 aus.

Die Anaheim Ducks erwischten den besseren Start ins Spiel und ging durch Rickard Rackell (12.) und Nick Ritchie (31.) in Führung. Nach dem zweiten Abschnitt lagen die Gäste aus Kalifornien mit 2:0 voran. Im letzten Abschnitt schlugen die Nashville Predators zurück. Dank Tore von P.K. Subban (54.) und Filip Forsberg (35 Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit) sorgen für den Ausgleich und erzwangen die Verlängerung. Dort avancierte Corey Perry zum Matchwinner. In der 71. Minute traf er zum 3:2-Siegestreffer und beendete eine stolz Serie.
Nach zehn Siegen in Folge mussten die Nashville Predators eine Play-off-Niederlage in heimischer Halle einstecken.

Das fünfte Spiel der Serie steigt am Samstag (US-Ortszeit) in Anaheim.

Videolink:
Die Höhepunkte des Spiels

19.05.2017