Volleyball

© Sportreport

Österreichs Volleyball-Herren absolvierten am Freitag in Maribor den fünften und letzten Test für die in der kommenden Woche beginnende WM-Qualifikation. Erstmals musste sich das Team von Headcoach Michael Warm geschlagen geben, verlor gegen Portugal in 99 Minuten 0:3 (26:28, 25:27, 17:25). Topscorer für Rotweißrot waren Toni Menner (13 Punkte), Thomas Zass (7) und Paul Buchegger (7). Alex Berger kam wegen Nackenproblemen nicht zum Einsatz, wird aber für die WM-Quali fit sein.

„Wir haben im ersten Satz 21:17 geführt und ihn noch hergegeben. Im zweiten Durchgang war es ein ähnliches Bild. Wir spielen sehr ordentlich, lassen aber die letzte Konsequenz vermissen. Eigentlich hätte es 2:0 für uns stehen müssen. Dass Alex diesmal nicht spielen konnte, darf keine Ausrede sein. Wir müssen an Schlauheit zulegen. Im dritten Durchgang und anschließenden Trainingssatz (20:25, Anm.) habe ich durchgewechselt“, berichtete Warm.

Bereits am kommenden Montag reist das ÖVV-Team in die Niederlande, wo am Dienstag in Koog aan de Zaan das erste WM-Qualifikationsspiel gegen die Slowakei auf dem Programm steht. Die weiteren Gegner bis 28. Mai heißen Griechenland, Luxemburg, Niederlande und Moldawien. Der Gruppensieger qualifiziert sich direkt für die WM 2018 in Italien und Bulgarien. Das zweitplatzierte Team steigt in die dritte Runde auf und bestreitet von 15. bis 20. August ein weiteres Turnier (sechs Teams um einen Platz).

Nur wenige Tage nach der WM-Quali geben Berger und Co. in Frankfurt (2. bis 4. Juni) ihr mit sehr viel Vorfreude verbundenes FIVB World League-Debüt. Höhepunkt ist aber das Heimturnier eine Woche darauf in der TipsArena Linz (9. bis 11. Juni).

Programm ÖVV-Nationalteam Herren 2017
Testspiele

11.05.: Österreich – Rumänien 3:2 (25:20, 17:25, 20:25, 25:21, 19:17)
12.05.: Österreich – Rumänien 3:0 (25:14, 25:14, 25:23)
17.05.: Österreich – Schweiz 3:1 (26:24, 25:19, 22:25, 25:20)
18.05.: Österreich – Portugal 2:2 (25:20, 18:25, 21:25, 25:20)
19.05.: Österreich – Portugal 0:3 (26:28, 25:27, 17:25)
Topscorer: Menner 10, Zass 7, Buchegger 7 bzw. Ferreira 13

FIVB World Championship-Qualifikation, 2. Runde (23. – 28. Mai)
23.05., 15:00: Österreich – Slowakei, Koog aan de Zaan (NED)
24.05., 15:00: Österreich – Griechenland, Koog aan de Zaan (NED)
25.05., 15:00: Österreich – Luxemburg, Koog aan de Zaan (NED)
27.05., 17:30: Österreich – Niederlande, Apeldoorn (NED)
28.05., 14:30: Österreich – Moldawien, Apeldoorn (NED)

Modus: Der Gruppensieger qualifiziert sich direkt für die WM 2018 in Italien und Bulgarien. Das zweitplatzierte Team steigt in die dritte Runde auf und bestreitet von 15. bis 20. August ein weiteres Turnier (sechs Teams um einen Platz).

FIVB World League 2017, Vorrundengruppe 3 (02. – 11. Juni)
Pool C3

02.06., 15:00: Österreich – Venezuela, FRAPORT Arena Frankfurt (GER)
03.06., 18:00: Österreich – Deutschland, FRAPORT Arena Frankfurt (GER)
04.06., 15:00: Österreich – Kasachstan, FRAPORT Arena Frankfurt (GER)

Pool F3, alle Spiele
09.06., 17:45: Mexiko – Spanien, TipsArena Linz (AUT)
09.06., 20:15: Österreich – Deutschland, TipsArena Linz (AUT)
10.06., 17:45: Spanien – Deutschland, TipsArena Linz (AUT)
10.06., 20:15: Österreich – Mexiko, TipsArena Linz (AUT)
11.06., 17:45: Deutschland – Mexiko, TipsArena Linz (AUT)
11.06., 20:15: Österreich – Spanien, TipsArena Linz (AUT)

ÖVV-Kader Herren
BERGER Alexander (SIR Safety Perugia)
BERGER Markus (SG Raiffeisen Waldviertel)
BUCHEGGER Paul (Ortona)
GRABMÜLLER Nicolai (TSV Herrsching)
HARTHALLER Alexander (Pepperdine University)
JURKOVICS Mathäus (SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys)
KORAIMANN Lorenz (UVC Holding Graz)
KRIENER Fabian (SG VCA Amstetten NÖ)
KROISS Philipp (Lindemans Aalst)
KRONTHALER Niklas (HYpo Tirol Volleyballteam)
MENNER Anton (SK Posojilnica Aich/Dob)
MICHEL David (Slepski Suwalky)
RINGSEIS Florian (United Volleys Frankfurt)
SCHMIEDBAUER Fabian (SG VC/SV MusGym Salzburg)
THALLER Max (SK Posojilnica Aich/Dob)
TRÖTHANN Thomas (SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys)
TUSCH Alexander (Hypo Tirol Volleyballteam)
UNTERBERGER Clemens (UVC Holding Graz)
WOHLFAHRTSTÄTTER Peter (Kielce)
ZASS Thomas (Cannes)

Erster WM-Quali-Test der ÖVV-Damen endet mit knapper Niederlage
Österreichs Volleyball-Damen absolvieren derzeit in Maribor ihre Vorbereitung auf die zweite Runde der WM-Qualifikation in Osijek (31.5. bis 4.6.) und auf die CEV Volleyball European League-Vorrundenturniere in Tirana (9. bis 11.6.) bzw. Minsk (16. bis 18.6.). Am Freitag stand ein erstes Trainingsspiel gegen das Team der University of West Virginia auf dem Programm. Die Auswahl von ÖVV-Teamtrainerin Svetlana Ilic musste sich knapp mit 2:3 (21:25, 30:32, 25:21, 15:13, 12:15) geschlagen geben, wobei nicht nur der fünfte, sondern auch der vierte Satz als Tie-Break (bis 15) gespielt wurde.

Mit Nikolina Maros und Sabrina Müller fehlten zwei Spielerinnen aus der Grundsechs. Die beiden sind angeschlagen, bekamen daher eine Pause. Das Trainerteam nutzte ihr Fehlen, um Aufstellungsalternativen zu versuchen. Im Vordergrund stand das Ausprobieren von Spielzügen und taktischen Varianten. „Wir sind nicht unzufrieden. es war ein erster Test. Wir werden die Partie noch heute mit den Spielerinnen mittels Videostudium analysieren. Morgen stehen wieder zwei Trainings auf dem Programm“, berichtet Teamtrainerin Ilic.

Am Sonntag gegen Kroatien
Am Sonntag messen sich die Österreicherinnen mit dem kroatischen Team. Es wird nicht das einzige Aufeinandertreffen in dieser Länderspielsaison sein. Denn am 3. Juni begegnet man einander in Osijek im Rahmen der WM-Quali erneut. „Kroatien ist eine sehr gute Mannschaft mit vielen Legionärinnen. Das Spiel wird uns sicher einen Eindruck vermitteln, wo wir momentan stehen“, ist Ilic überzeugt.

Programm ÖVV-Nationalteam Damen 2017
Vorläufiges Testspielprogramm

19.5.: Österreich – University of West Virginia 2:3 (21:25, 30:32, 25:21, 15:13, 12:15)
21.5., 17:00: Österreich – Kroatien
24.5.: Österreich – University of Southern California
28.5.: Österreich – Pepperdine University

FIVB World Championship-Qualifikation, 2. Runde (31. Mai – 04. Juni)
31.05., 15:00: Österreich – Russland, Osijek (CRO)
01.06., 15:00: Österreich – Ungarn, Osijek (CRO)
02.06., 15:00: Österreich – Georgien, Osijek (CRO)
03.06., 20:00: Österreich – Kroatien, Osijek (CRO)
04.06., 17:30: Österreich – Griechenland, Osijek (CRO)

Modus: Der Gruppensieger qualifiziert sich direkt für die WM 2018 in Japan. Das zweitplatzierte Team steigt in die dritte Runde auf und bestreitet von 22. bis 27. August ein weiteres Turnier (sechs Teams um einen Platz).

2017 CEV Volleyball European League (09. – 18. Juni)
09.06., 15:00: Österreich – Weißrussland, Turnier 1 in Tirana (ALB)
10.06., 18:00: Österreich – Albanien, Turnier 1 in Tirana (ALB)
11.06., 15:00: Österreich – Finnland, Turnier 1 in Tirana (ALB)
16.06., 17:00: Österreich – Weißrussland, Turnier 2 in Minsk (BLR)
17.06., 14:30: Österreich – Finnland, Turnier 2 in Minsk (BLR)
18.06., 14:30: Österreich – Albanien, Turnier 2 in Minsk (BLR)

ÖVV-Kader Damen
BAJDE Anna (Oostende/BEL)
CHRTIANSKA Monika (Viteos NUC Neuchatel/SUI)
DEISL Victoria (PSV Volleyballgemeinschaft Salzburg)
DUMPHART Eva (UVC Holding Graz)
EPURE Alexandra (ATSC Kelag Wildcats Klagenfurt)
HOLZER Katharina (VfB Suhl/GER)
MARKOVIC Srna (Rote Raben Vilsbiburg/GER)
MAROS Nikolina (ASKÖ Linz-Steg)
MÜLLER Sabrina (ATSC Kelag Wildcats Klagenfurt)
NESIMOVIC Nina (UVC Holding Graz)
PEISCHL Linda (TSV Sparkasse Hartberg)
SCHMIT Dana (SG VB NÖ Sokol/Post)
STOCKHAMMER Lena (VBK Wörther-See-Löwen-Klagenfurt)
TEUFL Patricia (ASKÖ Linz-Steg)
WALLNER Sophie (SG VBV Trofaiach/WSV Eisenerz)

Presseinfo ÖVV/AVL Men/AVL Women/red.

19.05.2017