Franco Foda (Trainer SK Sturm Graz): „Wir haben unsere Aufgabe erledigt und sind international dabei.“

© Sportreport

In der Abschlussrunde der Tipico Bundesliga musste der SK Sturm Graz beim WAC antreten. Der Wolfsberger AC gewann durch ein Tor von Orgill (19.) mit 1:0.

Für Sturm Graz bedeutet die Niederlage, dass sie die Saison am dritten Tabellenplatz beenden und an der Europa League Qualifikation teilnehmen werden.

Wir haben die Stimmen zum Spiel …

WAC – SK Sturm Graz 1:0 (1:0)
Schiedsrichter: Julian Weinberger

Joachim Standfest (WAC):
… auf die Frage, ob das Karriereende feststehe: „Definitiv, es ist vorbei und es ist gut, dass es vorbei ist. Ich hatte viele Einsätze diese Saison und das ist sehr gut. Es war überraschend, dass der Trainer nicht mehr mit mir geplant hat – das hat wehgetan. Ich war dann ein bisschen überrascht, dass sich doch noch Vereine für mich interessieren und das gab mir das Gefühl, die Entscheidung selbst treffen zu können.“

… über eine mögliche Zukunft beim WAC: „Die wird es definitiv nicht geben. Ich habe ein anderes Angebot angenommen.“

Franco Foda (Trainer SK Sturm Graz):
… über die Saison: „Wir haben unsere Aufgabe erledigt und sind international dabei. Die Chance auf den zweiten Platz haben wir nicht genutzt. Trotzdem müssen wir uns jetzt erholen und es nehmen, wie es kommt. Wir haben einen tollen Herbst gespielt, dann im Frühjahr nicht so gut gespielt, mit Höhen und Tiefen. Wir hatten keine Konstanz wie im Herbst, aber trotz allem sind wir am Ende Dritter und es gibt viele positive Seiten.“

Presseinfo Sky Austria/red.

28.05.2017