Baseball, Austrian Baseball League, ABL, Attnang-Puchheim, Vienna Metrostars

© Sportreport

In der sechsten Rund der Baseball League Austria war es vorbei mit der weißen Weste des amtierenden Meisters Attnang-Puchheim Athletics.

Oliver Pernet für die Gastgeber gegen Routinier Werner Harrasser auf Seiten der Gäste lautete das Pitcher-matchup zu Beginn von Spiel 1. Während die Vikings rasch mit den Würfen der Hoppers zurecht kamen, konnten die Traiskirchner zu Beginn kaum Zählbares auf das Scoreboard bringen. Zwischenstand nach 3 Innings: 10:2 für die Tiroler. Youngster Tobias Kiefer übernahm den mound für die Niederösterreicher und konnte die Bats der Kufsteiner einigermaßen unter Kontrolle bekommen. Nach 7 Innings war der Spielstand mit 11:6 immer noch deutlich zugunsten der Vikings, aber die Grasshoppers spürten, dass in diesem Spiel das letzte Wort noch nicht gesprochen war. Eine gegen Ende des Spiels entfesselte Offense der Gastgeber wollte nicht aufgeben und drehte schlussendlich die Begegnung im letzten Spielabschnitt. Schließlich gipfelte das Aufeinandertreffen in einem walkoff-hit für die Hoppers durch Philipp Eckel. Endstand: 17:16 für die Heimischen.

Spiel 2 stand im Zeichen des Duells Mack Boone für die Vikings und JD Little für die Grasshoppers. Beide Pitcher mussten gleich zu Beginn Runs abgeben, darunter einen Homerun von Eric Grabe für die Traiskirchner. 2:1 lautete der Score nach dem 1. Inning. Bereits im 2. Spielabschnitt konnten sich die Hoppers auf die Pitches des US-Boys der Gäste einstellen und auf 6:3 davonziehen. Ab diesem Zeitpunkt hatten die Verteidigungslinien beider Teams die jeweiligen Gegner unter Kontrolle und ließen kaum noch Baserunner zu. Eric Grabe übernahm für die Hoppers auf dem mound und machte den Sack zu: Endstand 8:4 für die Gastgeber.

Peter Feichtinger (Manager Grasshoppers): „Das erste Spiel war wichtig für unsere Moral. Die Mannschaft hat nach dem deutlichen Rückstand die Köpfe nicht hängen gelassen, sondern immer an die Chance geglaubt, das Spiel zu drehen. Dass es schließlich so gekommen ist, muss ich der Einstellung der Truppe zuschreiben. Im zweiten Spiel hatten beide Pitcher die Bats der Gegner gut unter Kontrolle. Im Endeffekt hatten wir die entscheidenden Hits im richtigen Moment, womit das Ergebnis aus meiner Sicht so in Ordnung geht.“

Dornbirn Indians vs. Feldkirch Cardinals 5:4
DO 25. Mai 13:00 Uhr, Sportanlage Rohrbach Dornbirn

Traiskirchen Grasshoppers vs. BSC Kufstein Vikings 17:16 / 8:4
SA 27. Mai 11:00 Uhr/13:30 Uhr, Hoppersfield Traiskirchen

Hard Bulls vs. Wr. Neustadt Diving Ducks 2:15 / 7:0
SA 27. Mai 13:00/15:30 Uhr, Ballpark Hard

Attnang-Puchheim Athletics vs. Vienna Metrostars 2:8 / 9:14
SA 27. Mai 13:00/15:30 Uhr, Athletics Ballpark Attnang-Puchheim

Dornbirn Indians vs. Vienna Wanderers 11:15 / 6:4
SO 28. Mai 11:00/13:30 Uhr, Sportanlage Rohrbach Dornbirn

Feldkirch Cardinals vs. Stock City Cubs 6:15 / 0:12
SO 28. Mai 12:00/14:30 Uhr, GRAWE Ballpark Feldkirch

Medieninfo: ABL

29.05.2017