Fußball, Bundesliga, Tipico Bundesliga, Sturm Graz, Siebenhandl, Jörg Siebenhandl

© Sportreport

Während sich die Mannschaft bereits in den Urlaub verabschiedet hat, konnte Sturm Graz eine weitere wichtige Personalie finalisieren. Jörg Siebenhandl wechselt von den Würzburger Kickers in die tipico Bundesliga und unterschreibt bei den Schwarz-Weißen für die kommenden drei Jahre.

Zahlreiche Erfahrung
Der Torhüter wechselte in der vergangenen Saison vom FC Admira Wacker Mödling in die zweite deutsche Bundesliga zu den Würzburger Kickers, für die er zwölf Spiele absolvierte. Mit seinen 27 Jahren, bringt Siebenhandl außerdem die Erfahrung von 123 Spielen in der tipico Bundesliga mit. Insgesamt blieb er dabei 30 Mal ohne Gegentor. Gleich in seiner Premieren-Saison beim SC Wr. Neustadt wurde er 2011/12 zum Torhüter der Saison in der höchsten Spielklasse gewählt. Gestartet hat der gebürtige Wiener seine Karriere in der Jugend des FC Admira Wacker Mödling, bevor er in den Nachwuchs des FK Austria Wien wechselte. Dort lernte ihn auch Geschäftsführer Sport Günter Kreissl kennen: „Ich kenne Jörg sehr genau, habe ihn fast seine gesamte Karriere begleitet und weiß über seine Stärken gut Bescheid. Mit ihm, als sehr guten österreichischen Tormann im besten Fußballalter haben wir ein außergewöhnlich starkes Torhüter-Team in unseren Reihen.“

„Auf dem Torwart-Sektor gut aufgestellt“
Auch der ÖFB wurde in der Vergangenheit auf die Qualitäten des Torhüters aufmerksam, als er in sechs Spielen für die rot-weiß-rote U21-Auswahl zum Einsatz kam. Franco Foda über Siebenhandl: „Ich bin froh, dass es im zweiten Anlauf mit dem Transfer geklappt hat. Wir waren ja schon einmal an ihm dran. Er ist für mich einer der besten Torhüter in Österreich. Jetzt sind wir auf dem Torwart-Sektor sehr gut aufgestellt.“ Siebenhandl selbst ist schon sehr fokusiert auf seine neue Aufgabe: „Ich freue mich natürlich auf die Herausforderungen bei Sturm Graz. Nach einem sportlich turbulenten Jahr, möchte ich gemeinsam mit dem gesamten Verein eine erfolgreiche Zeit erleben.“

Apropos Torhüter
Die Tormänner haben in der abgelaufenen Saison das Logo von HADI App auf ihrer Hose getragen. Die APP um die besten Handwerker und Dienstleister zu finden, wird auch in der kommenden Saison Partner des SK Sturm bleiben. Den richtigen Handwerker & Dienstleister für das Projekt zu finden war noch nie so einfach: Die HADI App macht es möglich! Einfach suchen und bequem über das Smartphone Unternehmen in der Region finden und alle gleichzeitig anfragen. Kostenlos – unkompliziert – und gut für den Geldbeutel.

Medieninfo: SK Sturm Graz

29.05.2017