Sturm Graz, Simon Piesinger

© Sportreport

Nächste Personalentscheidung bei Sturm Graz. Die „Blackies“ und Mittelfeldspieler Simon Piesinger beenden die Zusammenarbeit mit Saisonende.

Transferzeit ist immer auch Zeit um Abschied zu nehmen. Nachdem Roman Kienast, Marko Stankovic, Sascha Horvath und Andreas Gruber bereits beim letzten Heimspiel verabschiedet wurden, ist nun bei Simon Piesinger die Entscheidung gefallen. Der SK Puntigamer Sturm Graz wird die Zusammenarbeit mit dem 25-jährigen Mittelfeldspieler nicht weiterführen.

Simon Piesinger ist im Jahr 2014 vom FC Wacker Innsbruck zum SK Puntigamer Sturm Graz gekommen. Seitdem hat der gebürtige Linzer 65 Spiele für die Grazer bestritten. Zwölf Tore und vier Assists sind ihm dabei gelungen. Geschäftsführer Sport Günter Kreissl: „Simon Piesinger ist ein Spieler, der für den SK Sturm immer alles gegeben und den Sturmfans viele Tore und Highlights beschert hat. Darüber hinaus ist er eine bemerkenswert positive Persönlichkeit. Dennoch haben wir die Entscheidung getroffen, dass, sollten wir auf der zentralen Mittelfeldposition noch etwas tun, wir in Richtung eines anderen Spielerpofils gehen würden. Ich habe das gestern so mit Simon besprochen und wir gehen im Guten auseinander. Der SK Sturm wünscht Simon alles erdenklich Gute und viel Erfolg auf seinem weiteren Weg.“

30.05.2017