Fußball, Erste Liga, Sky Go Erste Liga, SC Wiener Neustadt, Roman Mählich, Mählich

© Sportreport

Roman Mählich wird neuer Cheftrainer beim SC Wiener Neustadt. Dies gab der Verein in einer offiziellen Aussendung bekannt. Während die Spieler die letzten Urlaubstage vor dem montägigen Trainingsstart für die kommende Saison genießen, liefen im Hintergrund die Vorarbeiten für die Zusammenstellung des Betreuerteams auf Hochtouren

Roman Mählich wird die Blau-Weißen an der Spitze des Trainerteams in die so richtungsweisende Saison 2017/2018 führen. Der gebürtige Wiener Neustädter feierte seine größten Erfolge als Spieler (in Summe über 300 Spiele in der höchsten österreichischen Liga!) beim FC Tirol und vor allem bei Sturm Graz, wo er auch 13 Partien in der Champions League absolvierte.
Im A-Nationalteam stand er insgesamt 21mal für Österreich am Platz. Nach Ende seiner aktiven Laufbahn stieg Roman zum einen ins Trainergeschäft ein, zum anderen ist er bereits seit 2010 erfolgreicher und beliebter Experte beim ORF. Nach seiner Tätigkeit als sportlicher Leiter in der Frank Stronach Nachwuchs-Akademie führte ihn sein Weg nach diversen Trainerstationen zurück zur Wiener Austria, wo er zuletzt bei der Amateurmannschaft in der Regionalliga Ost tätig war.

Andreas Schicker: „Es freut mich sehr, dass wir Roman Mählich als unseren neuen Chef-Trainer präsentieren können. Bereits in den Gesprächen war klar zu erkennen, dass er für diese neue und große Herausforderung bereit ist und auf seine neue Aufgabe brennt. Roman hat schon sehr oft bewiesen, dass er speziell junge Spieler hervorragend weiterentwickeln kann und ich bin überzeugt davon, dass ihm das auch mit unserer jungen Mannschaft gelingen wird.“

Roman Mählich: „Ich freue mich riesig auf diese neue Herausforderung beim SC Wiener Neustadt. Gemeinsam mit Andi Schicker werden in den nächsten Tagen die letzten Positionen im Kader für die kommende Saison fixiert. Ich bin davon überzeugt, dass wir eine schlagkräftige Mannschaft für die neue Saison formen und dem Wiener Neustädter Publikum attraktiven Fußball bieten werden.“

Medieninfo: SC Wiener Neustadt

10.06.2017