Österreichs Handball Herren besiegen Finnland in EM-Quali - Samstag Showdown gegen Bosnien-Herzegowina

© Sportreport

Österreichs Handball Männer Nationalteam besiegte in der EM-Qualifikation Mittwochabend Finnland in Vantaa mit 39:36 (21:15). Damit ist aus österreichischer Sicht die Welt nach der Auftaktniederlage im November wieder zurechtgerückt, war man vor dieser Niederlage schließlich achtmal in Folge siegreich gegen die Skandinavier. Mit dem Auswärtserfolg liegt man voll auf Kurs für die EURO 2018. Mit einem Sieg Samstagabend über Bosnien-Herzegowina, 20:15 Uhr live auf ORF Sport+ und LAOLA1.tv, hat man das Ticket nach Kroatien in der Tasche.

Speziell die erste Halbzeit war fest in österreichischer Hand. Janko Bozovic und Sebastian Frimmel sorgten in den Anfangsminuten rasch für eine 2:0-Führung. Zwar konnte Finnland diese nochmals egalisieren, tat sich aber sichtlich schwer gegen die Deckung der Österreicher. Mit Gegenstößen und einem Triplepack von Robert Weber stellte man den alten Vorsprung wieder her – 6:4. In dieser Tonart ging es danach auch weiter, Frimmel sorgte mit seinem Doppelpack für die erstmalige plus vier Führung und stellte auf 9:5.

Unkonzentriertheiten brachten die Gastgeber noch einmal zurück ins Spiel. Bis auf ein Tor konnte man sich herankämpfen, dann machte Österreich endgültig dicht. Fabian Posch, Niko Bilyk und Robert Weber stellten binnen weniger Minuten auf 16:10. Diesen Vorsprung gab man auch bis zur Halbzeitpause nicht mehr aus der Hand – 21:15.

Damit war der Grundstein zum Erfolg gelegt, denn auch nach Seitenwechsel behielt man Finnland klar in Schach. Erneut zeichnete sich Janko Bozovic für das erste Tor verantwortlich, erhöhte direkt nach Wiederanpfiff auf 22:15. Näher als bis auf vier Tore kam Finnland nicht heran. Doch ausgerechnet die letzten Spielminuten gehörten den Skandinaviern, die von 33:38 noch auf 36:39 verkürzten.

Aus Sicht der Finnen enorm wichtig, da man dadurch bei einem direkten Vergleich die Nase durch den 31:27-Sieg in Wiener Neustadt vorne hätte.

Unentschieden gegen Bosnien reicht
Nun steht der von allen herbeigesehnte Showdown gegen Bosnien-Herzegowina am Samstag in der Wiener Albert-Schultz-Eishalle ins Haus. Die Bosnier verloren Mittwochabend vor Heimpublikum gegen Spanien mit 19:25 (11:14). Damit würde Österreich am Samstag sogar ein Unentschieden für die Quali reichen. Doch damit will sich keiner zufrieden geben.

Patrekur Jóhannesson, Teamchef Österreich: „Das war eine gute Leistung unserer Mannschaft. Ich musste durch die Ausfälle von Max Hermann, Alexander Hermann und Romas Kirveliavicius einen komplett neuen Innenblock aufstellen. Wir müssen das Spiel jetzt schnell analysieren und die positiven Dinge von heute Abend weiter verstärken. Gegen Bosnien-Herzegowina wird es ein ganz schweres Spiel.“

Robert Weber: „Das war ein hartes Stück Arbeit heute Abend. 39 Tore vorne ist sehr gut, aber wir hätten keine 36 Treffer kassieren dürfen. Jetzt heißt es regenerieren und vorbereiten auf Bosnien.“

Thomas Bauer, Kapitän: „Wir freuen uns, dass wir gewonnen haben, aber die 36 Gegentreffer sind eindeutig zu viel. Daran müssen wir arbeiten. Wir haben immer gewusst, dass wir hier gewinnen können und auch werden. Speziell in der ersten Halbzeit haben wir ein starkes Spiel abgeliefert.“

Qualifikation zur EURO 2018
Finnland vs. Österreich 36:39 (15:21)
14. Juni 2017, Vantaa (FIN), 17:30 Uhr (18:30 Uhr Ortszeit)

Werfer Österreich: Janko Bozovic (7), Sebastian Frimmel (7), Robert Weber (6), Vitas Ziura (5), Fabian Posch (5), Nikola Bilyk (5), Gerald Zeiner (1), Wilhelm Jelinek (1), Tobias Wagner (1), Christoph Neuhold (1)
Werfer Finnland: Richard Sundberg (10), Benny Broman (8), Benjamin Helander (4), Anthony Hellakoski (4), Miro Koljonen (3), Joacim Broman (3), Fredrik Forss (2), Kristian Jansson (1), Ian Martin (1)

Österreich vs. Bosnien-Herzegowina
17. Juni 2017, Albert-Schultz-Eishalle, Wien, 20:15 Uhr, live auf ORF Sport+

Bereits gespielt:
Österreich vs. Finnland 27:31 (16:14)
02. November 2016, Arena Nova, Wiener Neustadt

Bosnien-Herzegowina vs. Österreich 22:23 (11:9)
06. November 2016, Sarajevo

Österreich vs. Spanien 29:30 (13:14)
3. Mai 2017, Tiroler Wasserkraft Arena, Innsbruck

Spanien vs. Österreich 35:24 (15:11)
6. Mai 2017, Leon (ESP)

Tabelle Gruppe 3

  Rang Mannschaft Begegnungen S U N Tore +/- Punkte
1 Spanien 5 5 0 0 156:114 +42 10
2 Österreich 5 2 0 3 142:154 -12 4
3 Bosnien-Herzegowina 5 2 0 3 128:128 0 4
4 Finnland 5 1 0 4 138:168 -30 2

 

Presseinfo ÖHB

14.06.2017