Torfeuerwerk beim ersten Test des WAC gegen ASC St. Paul

© Sportreport

Bei strahlendem Sonnenschein feierte der ASC St. Paul sein 70-jähriges Jubiläum und die Wölfe feierten mit. Um 17:00 begann das Testspiel vor hunderten begeisterten Zuschauern im Sportzentrum St. Paul.

Heimo Pfeifenberger lies den gesamten Kader eine Halbzeit lang spielen und baute mit Prohart und Monsberger zwei Akademiespieler ein.

Erste Halbzeit: Kofler, Hüttenbrenner, Rnic, Zündel, Klem, Leitgeb, Offenbacher, Flecker, Nutz, Orgill, Gschweidl

Zweite Halbzeit: Sallinger, Sollbauer, Drescher, Frieser, Palla, Rabitsch, Tschernegg, Prohart, Wernitznig, Topcagic, Monsberger

Torfolge:
1:0 Orgill (2′)
2:0 Flecker (4′)
3:0 Orgill (11′)
4:0 Orgill (28′)
5:0 Flecker (36′)
6:0 Offenbacher (43′)
7:0 Topcagic (48′)
8:0 Wernitznig (49′
9:0 Palla (58′)
10:0 Wernitznig (61′)
11:0 Topcagic (63′)
12:0 Tschernegg (70′)
13:0 Monsberger (74′)
14:0 Frieser (78′)
15:0 Prohart (81′)
16:0 Wernitznig (85′)
17:0 Topcagic (86′)
18:0 Topcagic (90′) Elfmeter

Alexander Kofler: „Wir waren von Anfang an sehr konzentriert und haben heute befreit drauf los gespielt. Wir haben jetzt einige harte Wochen vor uns und wollen uns so gut wie möglich auf die Saison vorbereiten. Da gibt einem so ein Ergebnis natürlich einen Schub, auch wenn wir wissen, wie wir das Spiel einordnen müssen.“

Testspieltermine Vorbereitung 2017/18
Testspiel: Mittwoch, 21. Juni gegen SV Kapfenberg (2. Skygo Erste Liga) in Frauental um 18:00 Uhr
Testspiel: Samstag, 24. Juni gegen FK Kukesi (1. albanische Liga) in Penk um 16:00 Uhr
Testspiel: Dienstag, 27. Juni gegen Arsenal Tula (1. russische Liga) in Landskron um 18:00 Uhr
Testspiel: Samstag, 1. Juli gegen Triglav Kranj (1. slowenische Liga) in Ludmannsdorf um 18:00 Uhr
Testspiel: Dienstag, 4. Juli gegen FC Botosani (1. rumänische Liga) in St. Ulrich am Pillersee um 18:00 Uhr
Testspiel: Freitag, 7. Juli gegen Union Berlin (2. deutsche Liga) in Wolfsberg​ (Lavanttal Arena)​ um 19:00 Uhr

Presseinfo WAC/red.

Noch ein Hinweis in eigener Sache

„Liken“ sie Sportreport auf Facebook unter folgendem Link

Sportreport auf Facebook bzw

„Folgen“ sie Sportreport auf Twitter unter folgendem Link

Sportreport auf Twitter

Dort erhalten sie immer wieder Informationen zeitnah und exklusiv. Viel Spaß noch weiterhin auf Sportreport.

18.06.2017