Nationalteam, ÖHB, Auslosung, EM, EURO

© Sportreport

Nach der erfolgreichen Quali für Österreichs Handball Männer Nationalteam zur EURO 2018 vergangene Woche durch die Siege über Finnland und Bosnien-Herzegowina, fand Freitagabend in Zagreb bereits die Gruppenauslosung für die Endrunde von 12. – 28. Jänner in Kroatien statt. Österreich wurde dabei in Gruppe B gelost und trifft dort auf Frankreich, Weißrussland und Norwegen. Sämtliche Vorrundenspiele der Truppe von Teamchef Patrekur Jóhannesson werden in Porec ausgetragen. Österreich trifft am 12. Jänner zunächst auf Weißrussland, am 14. Jänner auf Frankreich und zum Abschluss der Vorrunde am 16. Jänner auf Norwegen.

Kaum war sämtlicher Druck von den EURO-Helden abgefallen, bannte man erneut mit Spannung vor den TV-Geräten und verfolgte die Gruppenauslosung für die Endrunde in Kroatien. Vier Teams konnte der Veranstalter im Vorfeld bereits setzen – Gastgeber Kroatien (Topf 1) setzte sich selbst in Gruppe A, Norwegen (Topf 3) wurde in Gruppe B gesetzt, Slowenien (Topf 4) in Gruppe C und Ungarn (Topf 4) in Gruppe D. Österreich befand sich in Lostopf 4, ebenso wie Slowenien und Ungarn, daher kamen als Austragungsorte nur noch Split, mit Kroatien, oder Porec, mit Norwegen, in Frage.

Österreich war auch das erste Land das gezogen wurde. Die Gruppenzuteilung bescherte Gruppe B. Nach Topf 4 folgten die Teams aus Topf 3. Daraus war Norwegen bereits in Gruppe B mit Österreich gesetzt. Aus Topf 1 bekam man Frankreich zugeteilt und aus Topf 2 Weißrussland.

Patrekur Jóhannesson, Teamchef Österreich: „Bei einer EM-Endrunde gibt es nur Top-Mannschaften. Eine Woche nach unserem super Erfolg sind wir in erster Linie einfach nur über glücklich dabei zu sein. Ich freue mich vor allem auf unser Eröffnungsspiel gegen Iouri Chevtsov (Anm. Head Coach Weißrussland). Er war mein Trainer damals in Essen und ist mein absolutes Vorbild. Als Spieler hat er mir sehr viel geholfen und ist mit Abstand der besten Trainer den ich je hatte. Er kann die Spieler unglaublich motivieren. Über Frankreich muss man nicht diskutieren. Norwegen haben wir im WM-Playoff 2015 geschlagen, wir werden sehen ob uns das erneut gelingt. Ich habe großen Respekt vor ihrer Entwicklung in den vergangenen Jahren. Im Sport kann immer alles passieren. In meinem Kopf und von der Einstellung her gewinnen wir jedes Spiel, egal gegen wen.“

Nach der EURO 2018 ist Österreich, gemeinsam mit Schweden und Norwegen der nächste Gastgeber für die EURO 2020.

Die Spieltermine für Österreich bei der EURO 2018 lauten:
12.01. Österreich vs. Weißrussland
14.01. Österreich gegen Frankreich
16.01. Österreich gegen Norwegen

Gruppenauslosung EURO 2018
Gruppe A in Split: Kroatien, Schweden, Serbien, Island
Gruppe B in Porec: Frankreich, Weißrussland, Norwegen, Österreich
Gruppe C in Zagreb: Deutschland, Mazedonien, Montenegro, Slowenien
Gruppe D in Varazdin: Spanien, Dänemark, Tschechien, Ungarn

Medieninfo ÖHB

23.06.2017