Eishockey, EBEL, Erste Bank Eishockey Liga, Red Bull Salzburg, Aleardi, Alex Aleardi

© Sportreport

Der EC Red Bull Salzburg freut sich über einen weiteren neuen Stürmer für die nächste Saison. Der 24-jährige US-Amerikaner Alex Aleardi ist in der letzten Saison mit dem Club Mora IK in die höchste schwedische Spielklasse zurückgekehrt. Der Center/Flügel markierte in dieser Spielzeit in 51 Spielen 16 Tore und 20 Assists.

Nun entschied er sich für einen Wechsel nach Österreich: „Ich habe von vielen Seiten nur Gutes über die Red Bulls gehört. Da ich vor ein paar Jahren bereits für Greg Poss bei den Florida Everblades gespielt habe, kenne und schätze ich seinen Coaching Style. Ich freue mich sehr auf die Zeit in Salzburg.“

Die Erste Bank Eishockey Liga ist dabei Neuland für den Mann aus Fort Wayne, Indiana. Dennoch konstatiert er: „Natürlich kenne ich das Eis in Europa. Ich erwarte allerdings, dass die Spielweise in der EBEL anders als in Schweden sein wird. Ich erwarte eine gute Liga mit schnellem Spiel und vielen klugen und hart arbeitenden Spielern.“

Salzburgs Head Coach Greg Poss schätzt Aleardi vor allem für seine Offensivqualitäten: „Alex ist ein sehr dynamischer und kreativer Spieler. Auch das Spiel ohne Scheibe hat er in den vergangenen Jahren in Schweden stark verbessert, sodass er für uns eine echte Verstärkung darstellt.“

Alex Aleardi wird bereits diesen Mittwoch in Salzburg erwartet und sofort ins Sommertraining der Red Bulls einsteigen.

Medieninfo: RBS

Noch ein Hinweis in eigener Sache

„Liken“ sie Sportreport auf Facebook unter folgendem Link

Sportreport auf Facebook bzw

„Folgen“ sie Sportreport auf Twitter unter folgendem Link

Sportreport auf Twitter

Dort erhalten sie immer wieder Informationen zeitnah und exklusiv. Viel Spaß noch weiterhin auf Sportreport.

11.07.2017